8 °C Do, 24. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Film ab: Das Filmfest München lädt ein

Film ab: Das Filmfest München lädt ein

Ob schräge Komödien, herzzerreißende Romanzen oder schockierende Thriller – beim 32. Internationalen Filmfest München ist für jeden Geschmack etwas dabei.



„Und Action!“ – so lautet vom 27. Juni bis 09. Juli das Motto in der bayrischen Hauptstadt, denn dann beginnt das 32. Internationale Filmfest München. Neun Tage voller außergewöhnlicher Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, spannenden Preisverleihungen und ausgelassenen Sommerpartys bieten die perfekte Mischung für alle Filmfans und wichtigen Namen der Filmbranche.

Ein vollgepacktes internationales Programm, das laut Diana Illjine (Festivalleitung) alles, außer gewöhnlich ist, lässt wirklich jedes Filmherz höher schlagen: 158 Filme aus 51 Ländern – 38 davon feiern in München Weltpremiere. Mit von der Partie sind u.a. Hollywood-Stars wie Tommy Lee Jones in „The Homesman“ oder Scarlett Johansson als männermordende Außerirdische in dem Science-Fiction-Thriller „Under The Skin“. Das zweitgrößte Filmfestival Deutschlands, bietet mit verschiedenen Filmreihen abwechslungsreiche Unterhaltung für Jung und Alt.

In der Königsdisziplin CineMasters kämpfen die 13 besten internationalen Regisseure um die Trophäe des Arri/Osram Award, im Wert von 50.000 Euro! 13 Newcomer-Regisseure aus zehn verschiedenen Ländern treten im „Cine-Vision-Wettbewerb“ gegeneinander an. Daneben gibt es in der Reihe Spotlights brandneue Filmhighlights aller Art mit berühmten Schauspielern und namenhaften Regisseuren. Junge, tabulose Filmkunst aus der ganzen Welt zeigt bspw. die Reihe International Independets. Aber auch für Kinder und die „nie-erwachsen-werdenden“ Filmfans hat das Filmfest München reichlich Stoff zu bieten. Die Filme des Kinderfilmfests sollen neben Spaß und Spannung, junge Menschen vor allem zum Nachdenken anregen. Für diejenigen, die Kino-Besuche während des Sommers boykottieren, gibt es auf der Piazza des Gasteigs Open-Air-Screenings mit kostenlosen Film-Vorstellungen.

Ein besonderes Schmankerl für die „Ultras“ unter den Filmfans ist der Festival-Talk „Filmmakers Live“, bei dem Filmemacher (wie z.B. Willy Bogner) Fragen beantworten und aus dem Nähkästchen plaudern. Diese entspannte Atmosphäre zwischen Filmprominenz und Publikum, macht das Filmfest München so unvergleichbar und lockt jedes Jahr mehr als 70.000 Besucher an.

Wer es lieber kurz und knackig mag, kommt beim internationalen Kurzfilmfestival Kaliber35 voll auf seine Kosten. Vom 19. bis 25 Juni zeigt die Münchner Filmwerkstadt e.V. wieder 35 internationale Kurzfilme in den fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen SWEET, SOUR, BITTER, SALTY und UMAMI. Auch hier kürt die Jury am letzten Tag des Festivals den Sieger des Publikumspreises im Monopol-Kino am Nordbad. Das Kaliber35 Kurzfilmfestival ist also der perfekte Aperitiv auf das internationale Filmfest München, das definitv einen Nachgeschmack in euren Köpfen hinterlassen wird.


Weitere Informationen zum Kurzfilmfstivals Kaliber 35 findet ihr auf www.kaliber35.de. Tickets sind ab sofort hier erhältlich. 
Der Online-Kartenverkauf, sowie das komplette Programm des Internationalen Filmfest Münchens findet ihr unter filmfest-muenchen.de.

PRINZ wünscht gute Unterhaltung!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.