6 °C So, 15. Dezember 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  PRINZ im Interview: Vanessa Neigert

PRINZ im Interview: Vanessa Neigert

Vanessa Neigert wurde 2009 durch die RTL-Castingshow DSDS bekannt. Seitdem hat sie immer weiter Musik gemacht und bereits drei Alben veröffentlicht. Mit PRINZ spricht sie über neue Projekte.



Vanessa Neigert ist eine der wenigen Künstlerinnen, die auch lange nach DSDS noch im Geschäft ist. Bald veröffentlicht sie ihr viertes Album „Caprimond“, darauf zu hören ist auch ihre aktuelle Single „Du“. PRINZ hat mit Vanessa gesprochen und stellt euch die Schlager-Prinzessin vor.

Vanessa, du hast deine Karriere 2009 bei DSDS gestartet. Denkst du gern an diese Zeit zurück?
Auf jeden Fall! Die Zeit war ganz toll und ich würde mich jederzeit wieder dort anmelden. Ich war damals erst 16 Jahre alt und konnte viel aus der Show mitnehmen. 

Als erste TeilnehmerIn hast du bei DSDS Schlager gesungen und somit den Weg für Künstler wie Norman Langen und Beatrice Egli geebnet. Bist darauf stolz?
Ja, ich bin zu 100% stolz darauf. Ich kann wirklich sagen, dass ich die erste Künstlerin war, die Schlager und speziell auch Oldies dort gesungen hat. Ich habe im Petticoat die Bühne gerockt und das ist ein tolles Gefühl.

Deinem Musikstil bist du immer treu geblieben. Was gefällt dir am Schlager besonders gut?
Genau! Am Schlager gefällt mir besonders gut, dass die Songs auf deutsch sind und die Fans so ganz leicht mitsingen können. Jeder versteht den Text. Schlagersongs machen einfach Spaß und bleiben im Ohr. Meine neue Single „Du“ ist auch ein echter Ohrwurm.

Anfangs hast du nur Coverversionen gesungen. Welchen Song magst du besonders gern?
Mein absoluter Lieblingssong ist „Schöner fremder Mann“. Damit hat bei DSDS alles begonnen. Aber auch „Über den Wolken“ von Reinhard Mey, den Song habe ich damals auch in den Mottoshows gesungen, mag ich sehr gerne. Der Titel wird auch auf meinem neuen Album zu hören sein. Viele Fans haben danach gefragt und nun kann ich sagen ‚Ja, ich habe den Song aufgenommen`.

Deine aktuelle Single „Du“ hast du selbst geschrieben. Was bedeutet dir der Song?Der Song bedeutet mir alles. Wenn du als Künstlerin einen Song schreibst und dir auch die Melodie ausdenkst, bist du einfach unglaublich stolz darauf. Mein Verlobter Nando hat mich unterstützt und wir haben den Song gemeinsam ins Leben gerufen. Es steckt ganz viel Emotion in „Du“.

Dürfen wir künftig mehr mit eigenen Songs von dir rechnen?
Auf jeden Fall! Für mein fünftes Album möchte ich ausschließlich eigene Songs einsingen. Ich habe viele tolle Coversongs gesungen, die auch auf meinem vierten Album noch zu hören sein werden. Aber nach etwa 60 Coversongs möchte ich bald etwas ganz eigenes machen. 

Steht der Veröffentlichungstermin für das vierte Album schon fest?
Ein genaues Datum steht noch nicht fest. Das Album wird in zwei, drei Monaten erscheinen, wahrscheinlich Ende August oder Anfang September. Es soll „Caprimond“ heißen. Meine neue Single „Du“ ist aber bereits seit dem 25.04. in allen Downloadportalen erhältlich.

Wo können wir dich in nächster Zeit sehen und hören?
Ich bin am 29.06.2014 bei „Immer wieder sonntags“ auf ARD bei Stefan Mross zu Gast und am 19.07.2014 trete ich im NDR bei „Sommer bei uns – die große Eröffnungsshow“ auf. Weitere Termine sind geplant, aber dazu darf ich noch nichts verraten. (lacht)

Ist auch eine eigene Tour geplant?
Ja, eine eigene Tour ist auch geplant, aber erst wenn das Album rauskommt. Die Termine werden dann natürlich bekannt gegeben und auch auf Facebook gepostet. 

Apropos Facebook. Du bist dort sehr aktiv. Was bedeutet dir der Kontakt zu den Fans über Social-Media-Kanäle?
Ich habe meine eigene Seite vor etwa zwei Jahren ins Leben gerufen. Der Kontakt zu den Fans ist dabei natürlich das Wichtigste, denn ohne Fans stehst du nicht auf der Bühne und bist nicht da, wo du hinmöchtest. Meine Fans sind mir ganz wichtig und ich poste gerne Neuigkeiten und teile diese mit meinen Fans.

Etwa fünf Jahre ist deine Teilnahme bei DSDS bereits her. Inwiefern hat dich die Zeit im Musikbusiness verändert?
Als Person habe ich mich gar nicht verändert. Ich bin immer noch dieselbe Person im Herzen. Was die Professionalität angeht, habe ich mich komplett verändert. Ich habe viel Bühnenerfahrung gesammelt, war zu Gast bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen und konnte viel lernen. Es ist ein tolles Gefühl dort als Künstlerin auf der Bühne zu stehen.

Bist vor großen Shows noch aufgeregt?
Nein, komischerweise gar nicht. Mir zittern nicht die Knie und ich kaue auch nicht auf meinen Nägeln rum. (lacht) Ich bin ein Energiebündel und freue mich auf jede Show. Wenn ich hinter der Bühne stehe und die Zeit runterläuft, dann blühe ich auf und zähle die Minuten.

Könntest du dir vorstellen auch selbst als Jurorin in einer Castingshow mitzuwirken?
Ja, sehr. Ich kann mir gut vorstellen Jurorin zu sein. Und ich wäre auch eine ehrliche Jurorin. Es gibt immer Leute, die alle Kandidaten toll finden und denen Honig rumschmieren, so wäre ich nicht. Wenn mir etwas nicht gefällt, sage ich das und wenn ich etwas toll finde, sage ich ‚Wow`.

Würdest du auch zu DSDS gehen?
Wenn, dann nur zu DSDS. Da bleibe ich RTL treu.

Und ein Leben ganz ohne Musik? Kommt das irgendwann in Frage?
Nein, gar nicht. Mit Musik kannst du so viel verbinden, vor allem Emotionen. Wenn du traurig, frisch verliebt oder einsam bist, verbindest du mit Musik so viel. Da spreche ich nicht nur für mich, sondern für Millionen Menschen. Ich möchte auf keinen Fall ohne Musik leben!

Aus aktuellem Anlass: Fieberst du auch bei der WM mit?
Oh ja! Ich schaue die Spiele gerne auf meiner Couch und feuere die Teams an.

Du bist in Italien geboren. Schlägt dein Herz trotzdem für die deutsche Nationalmannschaft?
Ich bin durch eine Urlaubsreise in Italien geboren, bin aber waschechte Bayerin und natürlich Deutschland treu.

Was meinst du wieweit die deutsche Mannschaft kommt?
Oh, das weiß ich natürlich nicht ganz genau. Top oder Flop, ich hoffe auf Platz 1.

Hier könnt ihr euch das Video zu Vanessas aktueller Single „Du“ angucken:

Wir wünschen Vanessa viel Erfolg für die Zukunft!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.