6 °C Mo, 9. Dezember 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Gastro-Test: The Victorian House

Gastro-Test: The Victorian House

Ihr wollt typisch englisches Frühstück in tollem Ambiente mit antiker Einrichtung und viel britischem Flair genießen? Im Victorian House seid ihr dafür genau richtig!



Das Victorian House ist ein am Viktualienmarkt in München gelegenes Restaurant mit dem Fokus auf englischer Küche. So könnt ihr hier typisches Frühstück und zahlreiche unterschiedliche Hauptgerichte im englischen Stil genießen. Das Restaurant gibt es seit 2001 und es überzeugt direkt nach dem Eintreten mit tollem Ambiente, gemütlicher Atmosphäre und schicken Details. So punkten neben der kleinen Bar mit zahlreichen, frischen Kuchen, auch die vielen prunkvollen Bilder an den Wänden, die hohen Stuckdecken, die handgestickten Gobelin-Kissen auf den Bänken und zahlreiche weitere Details. Wir fühlten uns direkt nach dem Platznehmen wie nach einer Zeitreise in das frühere England

Die Speisekarte im DIN A3 Format bietet eine große Palette an unterschiedlichen Frühstücksvarianten. Wir entschieden uns für zwei unterschiedliche Angebote: Einmal das „Knightsbridge“ für 9€, bestehend aus drei Rühreiern mit geräuchertem Lachs und Tomatenwürfeln, dazu ein Brotkorb und Butter und einmal das „Chelsea“ für 13,40€, welches eine Schale Obstsalat, ein Glas frischen Orangensaft (0,1l), ein frisch gebackenes Croissant, eine Auswahl an Frühstückssemmeln, Marmelade, Honig, Nutella, Butter und internationale Käse- sowie Wurstsorten umfasst. Dazu gab es noch ein einfaches Omelette „Natur“ (für 4,90€), welches es alternativ z.B. auch mit Speck, Zwiebeln, Pilzen oder Kartoffeln mit Speck gibt. Mit geräuchertem Lachs hätte es 8,20€ gekostet. Beide Frühstücksvarianten und das Omelette waren sehr köstlich. 

Der Service ist einwandfrei. Sowohl jüngere Gruppen an den größeren Speisetischen, als auch viele Pärchen aller Altersklassen fühlen sich hier wohl. Besonders erwähnenswert ist die große Auswahl an zahlreichen unterschiedlichen Tees, welche alle ausschließlich im Sieb und nicht in den typischen Teebeutelchen zubereitet werden. Für die Eiligen unter Euch gibt es die Tees und Kuchen auch zum Mitnehmen. Solltet ihr das Frühstück verschlafen haben, könnt ihr auch für ein köstliches Hauptgericht im Victorian House einkehren. So bietet das Restaurant z.B. Risotto mit Erbsen, Gorgonzola, Erdnüssen für 11,80€, typisch englische Fish & Chips für 15,80€, Steak and Ale Pie für 16,50€, Schweinefilet Medaillons, Sandwich mit gebratenem Speck, Salat, Tomaten, Mayonnaise und Pommes für 12,80€ und vieles mehr zur Auswahl an. Als Vorspeisen stehen u.a. Karotte-Ingwersuppe, Räucherlachs mit Kartoffelrösti und Kräutercreme, Wildkräutersalat oder auch Caesar Salad für preislich 6€ bis 11,90€ für Euch auf der Karte. 

Außerdem könnt ihr das Victorian House auch anmieten. Ab 30 Personen könnt ihr hier feiern und das breite Angebot der Speisekarte  genießen.

Wir können Euch einen Besuch im Victorian House auf jeden Fall empfehlen. Wir fühlten uns gut bedient, der Service war aufmerksam und das Frühstück sehr lecker. Lediglich der als frischer Orangensaft angeworbene Saft war ganz sicher aus der Tüte – dennoch schmeckte es insgesamt sehr köstlich. Hier könnt ihr Euch bei einem leckeren Frühstück, Mittagessen oder Tee mit Kuchen wohlfühlen. Nichts wie hin! Vergesst aber nicht zu reservieren.

Alle weiteren Restaurants in München findet ihr im PRINZ Locationguide. Für weitere umfangreiche Restaurant-Tipps in München könnt ihr außerdem auf „Bianca´s Blog“ vorbeischauen und Fan werden.  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.