14 °C Di, 15. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Der Reisebericht „Die Zeit kriegen wir schon Rom!“

Der Reisebericht „Die Zeit kriegen wir schon Rom!“

Unbedingt lesen! „Die Zeit kriegen wir schon Rom!“ von Alex Burkhard und Patrick Salmen. Wer lachen will bekommt hier die Garantie von uns.



Zugegeben, als wir das kleine Buch mit dem Titel „Die Zeit kriegen wir schon Rom“ in der Hand hielten, waren wir zu Beginn etwas skeptisch. Wir wussten, dass wir damit eine Art Reisetagebuch über Rom zum Lesen und berichten bekämen und auch das erste Zitat im Vorwort „Mit Abstand das Langweiligste, was man überhaupt lesen kann, ist ja das Reisetagebuch. Reisetagebücher sind zum Sterben langweilig.“ von J. Malmsheimer lies uns gleich verstanden fühlen. Doch weit gefehlt Herr Malmsheimer, weit gefehlt…

© Privat / Bianca Murthy
Wir begingen beim Lesen einen folgenschweren Fehler. Nämlich begannen wir das 112 Seiten umfassende Buch in der Öffentlichkeit zu lesen. Was daran schlimm ist? Na, solltet ihr nicht von der Seite schief angeschaut und von anderen anwesenden Kaffeetrinkern der Ruhe bezichtigt werden wollen, lest das Buch „Die Zeit kriegen wir schon Rom“ von dem Münchner Auto Alex Burkhard (versehen mit Fußnoten von Mitautor Patrick Salmen aus Wuppertal) besser Zuhause. Warum? Weil es unmöglich ist nicht zu lachen. 

Das Buch erzählt von zwei jungen Männern und Bühnenpoeten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise die ewige Stadt zu erkunden und Rom zu erleben. Der Autor Alex Burkhard (geboren 1988) erzählt im humorvollen und locker-angenehmen Stil in einer poetisch und unterhaltsamen Berichterstattung über seine Reise durch Rom. 

In ausgesprochen witzig-sarkastischen und vor Ironie nur so strotzenden Fußnoten ergänzt der Mitautor Patrick Salmen (geboren 1985) gekonnt und mit viel Charme und Witz die mitreisenden Erzählungen. Ihr müsst für dieses tolle Buch keinerlei Afinität zu Rom haben. Ob ihr bereits vor Ort wart, spielt keine Rolle, kann aber natürlich helfen um sich die erlebten Touren und beschriebenen Plätze von Alex und Patrick noch bildlicher vorzustellen.

© Privat / Bianca Murthy
Der Anfang ist seicht, einfach, schlicht und schnell fühlten wir uns selbst wie in Rom im Schlepptau mit den beiden Erzählern. Weit gefehlt die anfänglichen Zweifel nun über 110 Seiten touristisches Fachgesimpel und Geplänkel über Rom lesen zu müssen. Gerade mal einige Seiten gelesen und wir kamen aus dem Lachen nicht mehr raus. An Buch zuschlagen und weglegen war nicht mehr zu denken. Am Ende des Buches angekommen wollten wir eigentlich nur eines: Ab nach Rom und die beiden Jungs mitnehmen. 

Auch das Buchcover verspricht eine „versponnene und dennoch mit viel lterarischem Feingefühl“ verfasste Geschichte. Und genau das ist es: Wir haben jede Seite genossen und tatsächlich das komplette Buch am Stück gelesen. Euch wird es wohl nicht anders gehen. Das Buch ist in sehr leichtem und gut verdaulichem Stil verfasst. Selbst die einzige Kritik gilt noch als Kompliment: Man ist einfach zu schnell fertig damit.

© Privat / Bianca Murthy
Das Buch gibt´s für 10,90€ bzw. für 7,99€ als Ebook-Version. 112 Seiten die Spaß machen, von A-Z zu lesen lohnen und wieder mal zeigen was man mit Literatur, einem Quäntchen Humor, Papier und Tinte so alles anstellen kann. „Die Zeit kriegen wir schon Rom“ – ein wirklich lesenswertes Buch. Seichte Kost, urkomisch, dennoch interessant, weil einem eben doch immer wieder auf angenehme Weise kulturelle Infos über Rom mitgeteilt werden. An keiner Stelle trocken, langatmig oder gar fad. Lesen! Ganz klar: Lesen! Daumen hoch vom Münchner Prinz-Team. Jetzt müssen wir aber weiter – natürlich nach Rom….

Im PRINZ-Locationguide findest du neben tollen Buchtipps auch viele tolle Locations in München mit Bewertungen. Ich selbst teste auf meiner Seite außerdem regelmäßig Restaurants in München. Also schaut gern auch mal bei mir vorbei: Bianca´s Blog.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.