Fr Mai 27 15°C 23:12:02
Prinz.de  ›  Stadtgeflüster  ›  Spontankunst im öffentlichen Raum | Kulturattacke offline

Spontankunst im öffentlichen Raum | Kulturattacke offline

Bühnenpolka startet jetzt die große Kulturoffensive. In deinem Garten, deinem Innenhof oder mitten im Park. Improvisiertes, Gesungenes, oder Inszeniertes. Die 6 SchauspielerInnen und die 2 Musiker wollen das CoronaVakuum nutzen und Menschen aus dem Alltag zu reißen. Nicht nur Online, sondern auch Offline. Mit Sicherheitsabstand.

Das Ensemble Bühnenpolka tritt normalerweise in ganz Europa auf und spielt improvisiertes Theater. Die Zuschauer geben die Vorgaben, die SchauspielerInnen setzen die Inhalte um und bauen daraus neue Geschichten. Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Kunden und Auftritte weggefallen, der perfekte Moment diese Stille zu nutzen um passende Aktionen und Konzepte zu basteln. Ob es der Clown für die Kinder der Siedlung, das gemeinsame Karaoke Singen von den Balkonen ist oder ein Monolog mitten im Park wird, jeder hat es in der Hand. Wer sich lieber nicht raus traut, dem können wir auch einen Poetry Slam am Telefon oder einen Improkurs im Netz anbieten.

Ziel dieser Aktion ist, ein Wir-Gefühl zu entwickeln, auch wenn es derzeit oft ein “Die Anderen & Ich” – Anschein macht. Etwas erleben, gemeinsam Spaß haben, auf andere Gedanken kommen. Einfache Idee. Schwere Hürde.

Außerdem gehen 10% der Einnahmen an Theater, die von Bühnenpolka bespielt werden.

Möglichkeit der kostenlosen Inanspruchnahme

Viele Menschen sitzen alleine in ihren Einrichtungen, Heimen oder Wohnungen. Die Aktion soll auch Menschen erreichen, die sonst sozial vereinsamen. Die Startnext Kampagne bietet also auch die Möglichkeit, dass man sich zusammen tut, oder anderen auf diesem Wege etwas zukommen lässt. Nur weil Menschen nicht hinaus dürfen, heißt das nicht, dass sie es nicht verdient haben ihren Alltag und Sorgen für den Moment zu vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading