Die Stadt gehört UNS.

Verliebt in Kühlungsborn!

Liebst du die Ostsee auch so sehr wie unsere Autorin? Oder möchtest du gern mehr über dieses wundervolle Urlaubsziel ganz in unserer Nähe erfahren? Hier findest du tolle Insider-Infos!

Strand von Kühlungsborn

Hat man erst einmal Rostock hinter sich gelassen, dauert es keine halbe Stunde, bis es am Horizont zu funkeln beginnt. Kaum runter von der Autobahn führt der Weg über mit Linden und Kastanien besäumte Landstraßen, durch kleine verschlafene Orte und Felder und hinter dem zwölften Hügel blitzt sie plötzlich hervor – meine geliebte Ostsee.

Schon als Kind war das der Moment, in dem mein Herz vor Freude hüpfte. Ich konnte es kaum noch abwarten, endlich aus dem Auto zu springen und barfuß über den Strandaufgang durch die Dünen vor ans Meer zu laufen, den typischen Algengeruch zu inhalieren, die Arme hochzureißen und das Glück zu spüren, endlich wieder da zu sein!

Das größte Ostseebad Mecklenburg-Vorpommerns

An der Ostsee war eigentlich schon fast jeder, aber ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig Leute doch das größte Ostseebad Mecklenburg-Vorpommerns kennen. Ich war hier schon unzählige Male und es wird wahrhaftig mit jedem Besuch ein bisschen schöner, denn Kühlungsborn hat vor allem in den letzten 20 Jahren eine unglaubliche Entwicklung hingelegt.

Der Erholungsort liegt direkt an der Mecklenburger Bucht und verfügt nicht nur über eine etwa 3 km lange Strandpromenade, sondern über einen noch viel längeren, zauberhaften hellen und überwiegend breiten Sandstrand, der im Sommer natürlich vollgestellt ist mit Strandkörben. In Kühlungsborn Ost endet die Promenade am hübschen, quirligen Hafen. Hier kann man in den Restaurants und Bars allerlei Köstlichkeiten schlemmen, leckere Cocktails oder ein kühles Rostocker schlürfen.

Wen es aufs Wasser zieht, kann bei den zahlreichen freundlichen Anbietern ein Boot chartern oder einfach mitsegeln. Von der nahe gelegenen Seebrücke legen Schiffe für Tagestörns nach Warnemünde oder entlang der Küste ab. Hinter dem Hafen befindet sich in den Sommermonaten ein romantisches Strandkorbkino direkt am Meer.

Sonnenuntergang am Hafen von Kühlungsborn

Tolle Freizeit-Aktivitäten

Es gibt doch nichts Schöneres, als den ganzen Tag die Promenade entlang zu flanieren, hier und da ein Getränk zu nehmen oder sich mit einem frischen Fischbrötchen in einen der beiden charmanten Konzertgärten zu setzen. Irgendwo ist immer Livemusik, es gibt Yogakurse am Strand, Malkurse, geführte Radtouren, SUBs und Katamarane auszuleihen. Kühlungsborn hat nicht nur einen traumhaften Strand, sondern auch einen riesigen Stadtwald, in dem sich sogar ein cooler Kletterpark befindet. In der Nähe des Hafens ist ein Sportstrand mit Volleyballfeldern oder man glotzt ganz einfach nur aufs Meer und lauscht dem Möwengeschrei.

Die frechen Vögel dürfen natürlich für das perfekte Ambiente nicht fehlen – so sind sie auch äußerst beliebte Fotomotive. Aber wer in Ruhe sein Fischbrötchen oder Eis genießen möchte, sollte sich besser irgendwo unterstellen, um die Leckerbissen nicht direkt wieder von den übergriffigen Biestern entrissen zu bekommen. Vor allem eine Kugel Milchreiseis von der Eismanufaktur „Eisliebe“ am Konzertgarten West gibt man höchst ungern auf (unbedingt probieren!).

Möwe am Ostseestrand

Im Westen Kühlungsborns endet die Promenade am Baltic-Platz. Von Frühling bis Herbst steht hier ein Riesenrad direkt am Meer. Eine Fahrt kostet 8 EUR. Bei schönem Wetter kann man sogar bis Warnemünde rüber schauen. Ringsherum gibt es auf einem Mini-Jahrmarkt kandierte Äpfel, Zuckerwatte, Getränke und herzhafte Snacks.

Riesenrad in Kühlungsborn

Ganz hinten auf dem Baltic-Platz sitzt der Holzmann. Schon als Kind krabbelte ich immer auf seinen Schoß. Der alte Holzmann von damals wurde zwar mittlerweile von einem neuen abgelöst aber auch der wird ständig geknuddelt, von Kindern beklettert und ist sicher Star unzähliger Urlaubsfotoalben. Im Winter wird er liebevoll von den Bewohnern mit selbstgestrickter Kleidung eingepackt. 

Unterkünfte für jeden Geschmack

Kühlungsborn West verfügt ebenfalls über viele kleine Restaurants, Bars und sogar eine Kunsthalle mit stets wechselnden Ausstellungen. Direkt am Meer liegt hier auch ein wunderschöner und gepflegter 5 Sterne – Campingplatz.

Infos gibt’s unter www.topcamping.de

Von Camping bis Luxushotelzimmer – Kühlungsborn bietet unzählige Übernachtungsmöglichkeiten für alle Budgets und Ansprüche. Für Familien gibt es überall verteilt herrliche Ferienwohnungen, viele davon liegen nur einen Steinwurf vom Strand entfernt. Seit 1880 zieht das Ostseebad schon Badegäste an. Von der langen Tradition erzählen die vielen prächtigen Villen im Stil der Bäderarchitektur vor allem entlang der Ostseeallee, die parallel zur Promenade die beiden Ortsteile verbindet.

Gleich hinter dem Holzmann am Baltic-Platz aber erhebt sich das wohl schönste Haus des ganzen Ortes: das „Schloss am Meer“. Zusammen mit dem nicht minder attraktiven „Hansa-Haus“ direkt daneben trägt es seit ein paar Jahren den hübschen Namen „meergut“.

Schloss am Meer Kühlungsborn

Das Schloss am Meer

Erbaut im Jahre 1901 ist es bis heute das einzige Haus im ganzen Ort, das wirklich unmittelbar am Strand steht. Über die Jahre hatte es viele Eigentümer und Zwecke. So war es zwischen 1958 und 1988 ein Kinder-, Kur- und Landschulheim. Im Frühling 2018 bekam das „Schloss am Meer“ eine neue Eigentümerfamilie, die das Haus und das benachbarte „Hansa Haus“ mit liebevoller persönlicher Note und voller Leidenschaft leitet und immer weiter renoviert.

So werden die Gäste nunmehr nicht nur mit dem herrlichsten Meerblick ganz Kühlungsborns verwöhnt, sondern können mittlerweile den Tag in der brandneuen Fitness- und Saunalandschaft, dem Restaurant mit umwerfender, gehobener Küche und natürlich ihren sehr geschmackvoll eingerichteten, top modernen Zimmern genießen. Jedes Zimmer ist individuell, von den meisten kann man aufs Meer schauen, manche verfügen über riesige Fensterfronten, sodass man Sonnenauf- UND Sonnenuntergang vom Bett aus bestaunen kann! Und wenn man morgens in der Galerie oder bei schönem Wetter auf der Sonnenterrasse das köstliche Sekt-Frühstück genießt und dabei auf die Wellen schaut, möchte man einfach nie mehr abreisen.

Zimmer im Hotel Meergut

Hochzeit im Paradies

Ein besonderes Highlight, das das Hotel zu bieten hat, ist dass man es als Hochzeits- oder Party- Location buchen kann. Auf der Wiese zwischen den beiden Häusern sind mit direktem Meerblick freie Trauungen möglich. Der pompöse „Hansa Saal“, die mondäne Hotelbar und die Außenterrasse mit direktem Strandzugang bieten im Anschluss Raum für rauschende Feste. Der Saal verfügt über ein riesiges Panoramafenster zum Meer. Wer die Ostsee liebt und in stilvollem Ambiente heiraten oder feiern möchte, ist hier goldrichtig!

Weitere Infos zum Hotel unter www.meergut.de

Mit dem Bäder-Express auf Erkundungstour

Eine hervorragende Möglichkeit, sich in Kühlungsborn fortzubewegen, ist übrigens der Bäder-Express. Die knuffige kleine Bahn fährt den ganzen Tag alle Hotspots im gesamten Ort ab und verbindet vor allem die beiden Stadtteile Ost und West für alle, die nicht so gut zu Fuß sind. Eine Tageskarte kostet 9,50 EUR, die Wochenkarte 29,00 EUR. In der Bahn wird über Lautsprecher viel Wissenswertes über Kühlungsborn erzählt. Eine komplette Runde vom Hafen bis zum Campingplatz und zurück dauert etwa eine Stunde. Ein- und Aussteigen kann man überall, Tickets gibt es beim Lokführer.

Bäder Express in Kühlungsborn

Zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert

In Kühlungsborn ist es das ganze Jahr über zauberhaft. Im Sommer kann man sich einfach den gesamten Tag im Strandkorb die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, abends am Hafen einen Sundowner trinken oder eines der vielen überwiegend kostenlosen Konzerte besuchen. Im Frühling und Herbst ist im Vergleich zu anderen Ostseebädern auch recht viel geboten. Im Winter lädt das Ostseebad zu langen Strandspaziergängen, heißem Tee, Glühwein und Kuchen, abgerundet von einem abendlichen Saunabesuch ein.

Aber egal zu welcher Jahreszeit – der Moment, wenn die Ostsee bei der Abreise zum letzten Mal hinter den Hügeln verschwindet, ist immer ein bisschen schwer und ohne das Versprechen an mein kleines Ostseeherz, so schnell wie möglich zurückzukehren, kaum zu ertragen. „Bis bald, Ostsee, bis bald, Kühlungsborn“, sage ich dann immer, drehe die Musik auf und freue mich auf das nächste Mal.

Weitere Infos gibt’s unter www.kuehlungsborn.de

4 Gedanken zu “Verliebt in Kühlungsborn!

Schreibe einen Kommentar