18 °C Di, 25. Juni 2019 Uhr
Prinz.de  /  Regional  /  Warum Stars auf CBD schwören

Warum Stars auf CBD schwören

CBD-Produkte haben in den letzten Monaten einen wahren Hype erlebt. Öle, Kapseln, Cremes, Kaugummis – es gibt nichts, was es nicht mit CBD gibt. Der Wirkstoff Cannabidiol soll nicht nur bei Angstattacken, Schmerzen und Schlafproblemen helfen, sondern wird auch in der Kosmetik eingesetzt. Kein Wunder, dass die Stars auf das Wundermittel CBD aus der Cannabispflanze schwören.

High-Heels auf dem roten Teppich sorgen für schmerzende Füße, aber CBD kann auch hier Abhilfe verschaffen.

Die Cannabispflanze beinhaltet Wirkstoffe, die hervorragend für den Einsatz in kosmetischen Produkten geeignet sind. In erster Linie handelt es sich bei den verarbeiteten Inhaltsstoffen um Cannabidiol (CBD), einem von mehr als 100 Cannabinoiden der Cannabispflanze. Es macht im Gegensatz zu THC nicht high, hat aber, wie eingangs erwähnt, eine Vielzahl positiver Einflüsse auf den menschlichen Körper. CBD-Öl wird daher genauso von Menschen mit Panikattacken, Epilepsie oder chronischen Schmerzen als auch zur Kosmetik verwendet. In Deutschland sowie vielen weiteren Ländern ist CBD-Öl im Internet oder in Drogerien und Supermärkten erhältlich.

CBD-Creme verhindert schmerzende Füße

Bei den Stars und Sternchen auf dem roten Geläuf geht es vorrangig um die Außenwirkung. Attraktive Outfits gehören daher zum Pflichtprogramm der berühmten Schauspieler und Sänger. Für die weiblichen Vertreter dieser Zunft bringt das allerdings fast zwangsweise den Einsatz von High Heels mit sich. Und diese sorgen bekanntlich meist für schmerzhafte Beschwerden an den Füßen, solange die Schuhe nicht nur fürs Sitzen eingesetzt werden.

Abhilfe schafft hier eine Fuß-Creme mit CBD. Stylistinnen wie Karla Welch und Erica Cloud Stylistin haben den Trend bereits frühzeitig erkannt und auch fleißig ihre Kundschaft, zu der beispielsweise Olivia Wilde und Amber Heard gehören, informiert. Auch Schauspielerin Mandy Moore, bekannt aus der Serie „This is Us“, schwört auf die CBD-Creme für ihre Füße. Schmerzfreie Abende in High Heels werden aufgrund der schmerzstillenden und entzündungshemmenden Wirkung von CBD möglich. Zusätzlich sorgen betäubende oder kühlende Wirkstoffe für einen wohltuenden Effekt. Es ist daher nur eine Frage der Zeit, wann Deutschlands Top Instagram Stars nachziehen.

CBD ist gut für die Haut

Aber nicht nur die Füße profitieren von CBD. Auch für die Haut soll das Wundermittel gut sein, so dass Kosmetik mit CBD für folgende Anwendungsgebiete genutzt wird:

  • Akne
  • Entzündungen
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Trockene Haut

Aufgrund der entzündungshemmenden Wirkung kann CBD für die Behandlung von Akne oder anderen Entzündungen eingesetzt werden. Um den gewünschten Effekt zu verstärken, enthalten derartige Cremes Bestandteile wie Zink, Bisabolol oder Dexpanthenol. Gleichzeitig regt CBD die Vermehrung von Hautzellen an, wodurch die Linderung der Beschwerden beschleunigt wird.

Ebenso auf Entzündungen zurückzuführen sind Neurodermitis und Schuppenflechte, weshalb CBD auch hier angewendet wird. Im Zusammenspiel mit feuchtigkeitsspendenden und hautberuhigenden Wirkstoffen wie Hanföl oder Sheabutter können CBD-Cremes auch hier ihre Stärken ausspielen. Aber auch ohne derartige Erkrankungen hilft CBD der gestressten Haut zu einem frischeren Aussehen. Olivia Wilde nutzt daher seit längerem Bodylotion mit CBD. Zudem verhalf die Creme in anstrengenden Zeiten Nackenverspannungen bei der Schauspielerin zu überstehen. Sie benötigte laut eigener Aussage dank der entspannenden Wirkung keine Schmerzmittel.

Es zeigt sich, dass CBD breite Anwendungsgebiete zeigt und zu Recht im Trend liegt. Da der Einsatz allerdings noch recht neu ist, sind erst wenige Studien zu der Wirkungsweise vorhanden. Das Potenzial des Wirkstoffs ist somit noch nicht vollends bekannt und wird wahrscheinlich auch in Zukunft zu ungeahnten Anwendungen führen. Oder hätten Sie vor einem Jahr gedacht, dass sich die Stars CBD-Öl auf die Füße schmieren?  Hanf rückt in die Mitte der Gesellschaft vor, weil der Ruf der Pflanze aufgrund seiner breiten Anwendungsgebiete immer besser wird. Selbst Hollywoodstars machen sich stark für Cannabis als Medizin.