Der Philosoph. Habermas und wir

Foyer-Bar ab 18 Uhr

Moderation: Jens-Christian Rabe (Süddeutsche Zeitung)

»Wenn es also einen Philosophen gibt, dem man auch über die öffentlichen Debatten, deren Teil er war und ist, näherkommen kann, dann Jürgen Habermas.« (Jens-Christian Rabe)

Mahnende Stimme der Vernunft und Stichwortgeber der Erinnerungskultur: Jürgen Habermas ( Jahrgang 1929) ist einer der einflussreichsten Intellektuellen der Bundesrepublik. Philipp Felsch, Professor für Kulturgeschichte an der Humboldt- Universität Berlin, nähert sich dem Philosophen in seinem klugen wie unterhaltsamen Porträt über Lektüre, Analyse und Gespräche: Er liest in Habermas’ gewaltigem Oeuvre nach, folgt dem Autor in die intellektuelle Kampfzone der Bundesrepublik – und trifft ihn zu Hause zum Tee. Dabei entsteht nicht nur das Porträt eines faszinierend widersprüchlichen Denkers, sondern auch der Epoche, der er sein Gesicht verliehen hat (Propyläen Verlag).

EINTRITT: EURO 15.- / 10.-
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus

{Foto: Philipp Felsch © Jan Single}

Nächster Termin

Donnerstag, 18.07.2024

Beginn

19:00 Uhr
Salvatorplatz 1
80333 München

Vorverkauf

15,00 EUR

Eintritt Hinweise

Ermäßigte Saaltickets gelten nur gegen Nachweis für Schüler*innen, Studierende, Geflüchtete, Schwerbehinderte, München-Pass Inhaber. Begleitpersonen von schwerbehinderten Menschen mit dem Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis erhalten eine Freikarte. Diese Tickets können an der Tages- & Abendkasse, telefonisch unter Tel. 0761-88849999 oder online gebucht werden. Bitte beachten Sie, dass die Ermäßigungsnachweise beim Einlass kontrolliert werden.

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen