17 °C Do, 20. Juni 2019 Uhr
Prinz.de  /  München  /  Locations  /  Stadtleben  /  Kinderspaß  /  Abenteuer- & Spielsplätze  /  Gabi`s Nest
Prinz-Tipp

Gabi`s Nest

Es ist Mittwochvormittag und in der Babystube von „Gabi’s Nest“ geht es lebhaft zu. Dabei hat Gabi Sackerer ihre neue Hebammenpraxis erst vor neun Tagen eröffnet. Die Mehrheit der Babys stammt derzeit noch von den engagierten Müttern, die die Hebamme bei ihrem neuen Projekt unterstützen. Warum sie dies freiwillig tun, weiß man sofort, wenn man mit Gabi Sackerer über Babys spricht. Sie ist seit über 30 Jahren eine leidenschaftliche Hebamme, die an das Wohl der Kinder und Mütter denkt und zwar über den Kreissaal hinaus. In ihrer Praxis gibt es von der Geburtsvorbereitung über Rückbildung bis hin zur Massage alles für werdende und junge Mütter. Das Besondere aber ist die Babystube, in der Eltern ihre Babys stundenoder tageweise abgeben können. Betreut werden die Schützlinge zwischen null und zehn Monaten von einer Kinderkrankenschwester und einer Erzieherin. Im Notfall können diese mit dem Baby zum Kinderarzt Imam Arslan gehen, der eine Tür weiter seine Praxis betreibt. Die Sicherheit ist der erfahrenen Hebamme besonders wichtig: „Die Gründe sind so unterschiedlich und individuell, in denen eine frisch gebackene Mami ihr Baby auch mal in sichere andere Hände geben muss. Wenn sie es tut, dann soll sie sich voll und ganz darauf verlassen können, dass es dem Kleinen an nichts fehlt.“ Von Montag bis Samstag zwischen 8 und 20 Uhr ist immer jemand da. Gabi Sackerer reagiert mit ihrem Angebot auf die Interessen junger Mütter. Einige gehen früh zurück in den Beruf und überbrücken so die Zeit bis zur Krippe, andere nutzen das Angebot sporadisch, um ein bisschen Freiraum für sich zu haben. Mit einem Preis von 19 Euro pro Stunde kommt das Angebot allerdings eher berufstätigen Frauen entgegen, deren Firmen hier ein paar Bettchen gemietet haben. Der Preis setzt sich primär aus den Personalkosten zusammen. Gabi Sackerer arbeitet nur mit ausgebildeten Krankenschwestern und Erzieherinnen zusammen.

Babymassage

Was passiert: Man nehme nackte Babys, die Hände deren Mamas oder Papas, einen kuschelig warmen Raum, jede Menge reines kalt gepresstes Pflanzenöl und los geht es mit sanften, streichelnden Berührungen. Die Massage beginnt meist im Gesicht, wandert über Brust und Bauch zum Rücken und abschließend zu Armen und Beinen. Die zwei gängigsten Methoden der Babymassage sind in den Kursen oft kombiniert: die anregende schwedische, bei der zur Körpermitte hin massiert wird, und die entspannende indische, bei der die Bewegungen von der Körpermitte nach außen fließen.
Was wird gefördert: Durch den intensiven Hautkontakt fühlen sich Babys sichtlich wohl und zufrieden und werden ruhiger. Zudem regt die Massage Immunsystem und Verdauung an.
Was bringt’s den Eltern: Sie bekommen eine Möglichkeit an die Hand, Ihrem Baby zu helfen, sich besser zu entspannen und leichter einzuschlafen. Während des Kurses steht die Ruhe im Mittelpunkt. Hektisch wird es nur, wenn die Nackedeis, angeregt durch die Massage, quer durch den Raum pinkeln.
Alter: 1-7 Monate


Adresse

Gabi`s Nest
Sendlinger Straße 62
80331 München

Telefon

+4993930837