Helen Macdonald, Judith Schalansky

Den Eröffnungsabend von LIT:potsdam 2024 bestreiten mit Judith Schalansky und Helen Macdonald zwei der profiliertesten Protagonistinnen des internationalen Nature Writing. Judith Schalansky, geboren 1980 in Greifswald, ist eine wunderbar einfallsreiche Schriftstellerin, der mit „Atlas der abgelegenen Inseln“ einer der seltenen internationalen Erfolge der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur gelang. Schalansky ist aber auch Herausgeberin der begeisternden „Naturkunden“-Reihe bei Matthes & Seitz, die pünktlich zum Festival mit ihrem hundertsten Band ein rundes Jubiläum feiert. Auch die Britin Helen MacDonald, Jahrgang 1970, zeichnet sich durch großen Ideenreichtum in ihrem Werk aus, das von Natur-Essays bis hin zu abgedrehten Thrillern reicht. Mit Ihrem Buch der Trauer um ihren toten Vater „H wie Habicht“ landete Helen Macdonald einen Weltbestseller.

Nächster Termin

Dienstag, 02.07.2024

Beginn

19:00 Uhr

Vorverkauf

18,00 EUR

Eintritt Hinweise

Ermäßigung gilt für Schüler:innen, Studierende, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Erwerbslose, Arbeitslosengeld-II-Empfänger und Schwerbehinderte. Bitte Nachweis bei Veranstaltung vorzeigen.

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen