Die Stadt gehört UNS.

La Bohème

Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Roman „Les scènes de la vie de bohème“ („Szenen aus dem Leben der Bohème“) von Henri Murger
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Mit LA BOHÈME gelang Puccini ein echter Welterfolg. Die veristisch angehauchte Milieustudie über die Pariser Bohème des 19. Jahrhunderts, in die der Komponist auch Erfahrungen aus seiner eigenen Studienzeit in Mailand einarbeiten konnte, begründete seinen Reichtum und Erfolg, den er mit Opern wie „Tosca“ und „Madama Butterfly“ fortsetzte.
Sozialkritik und großes Gefühlsdrama gehen hier nahtlos ineinander über.

Rodolfo und seine Freunde lassen es sich mit Charme, Humor und Einfallsreichtum, Lebenslust und Schöngeist trotz ihrer brotlosen Existenz gut gehen. Immerhin sind sie Künstler und wissen, was sich für echte Ästheten gehört! Am Weihnachtsabend erscheint die Näherin Mimì bei ihnen und bittet um Feuer für ihre Kerze. Rodolfo ist sofort verzaubert. Doch Mimìs schwere Erkrankung belastet die Liebe der beiden …

Regisseurin Claudia Meyer kehrt nach L’ORFEO nun mit diesem großen Klassiker des Opernrepertoires ans Staatstheater Cottbus zurück und fragt in poetischen Bildern nach der Relevanz von Kunst und Liebe in Krisenzeiten.

Nächster Termin

Freitag, 24.02.2023

Beginn

19:30 Uhr
Schiffbauergasse 11
14467 Potsdam

Vorverkauf

27,50 EUR

Eintritt Hinweise

Die Theaterkarten sind von Rückgabe und Umtausch ausgeschlossen!30 % ermäßigungsberechtigt sind Empfänger von Arbeitslosengeld, von Arbeitslosengeld II (»Hartz IV«), Inhaber eines Sozialpasses, Direktstudenten, Ehrenamtliche des Landes Brandenburg, Schüler, Auszubildende undSchwerbeschädigte ab einem Behinderungsgrad von 70%.Der entsprechende Nachweis ist bei Einlass vorzulegen.Weitere Rabatte sind nur über die Theaterkasse buchbar!

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen