Die Stadt gehört UNS.

School’s out! 5 Tipps gegen Langeweile in den Sommerferien

„Mama, mir ist langweilig. Was soll ich machen?” – ein Satz, den viele Eltern nur zu gut kennen. Wir wissen, was Spaß macht und auch noch gut für die Kids ist!

Kind lacht kopfüber vom Baum hängend

Oft sind Kinder durch ihre schulischen Pflichten und andere Aktivitäten so ausgelastet, dass sie gar nicht wissen, wie sie in den Ferien ihre neu gewonnene Freizeit am besten nutzen. Und dadurch, dass die Kleinen möglichst bespaßt werden wollen, geraten die Eltern nicht selten an ihre Belastungsgrenze. 

Cara Gaffrey, 3-fach Mama und Lernexpertin der Online-Lernplattform „Sofatutor“ hat 5 nützliche Tipps für Freizeitaktivitäten zusammengestellt, die nicht nur Spaß machen, sondern auch noch die Motorik fördern:

Kreativ und schick: Freundschaftsbänder und Perlenketten

Kinderärme mit Freundschaftsbändern

Das Knüpfen und Flechten von Freundschaftsbändern oder das Auffädeln von Perlen fordert Fingerfertigkeit. Bei Perlenketten kann der Schwierigkeitsgrad mittels der Perlengröße sehr flexibel angepasst werden. Als Belohnung für die feinmotorische Arbeit entstehen stylische Halsketten und Armbänder, die auch als Geschenk für Oma gut ankommen.

Eine Übung, die schmeckt

Fingerfood Igel

Ihr wollt euch einen gesunden Snack für zwischendurch gönnen? Indem du gemeinsam mit deinem Kind eine Fingerfood-Platte anrichtest, förderst du nebenbei dessen Feinmotorik. Dafür braucht ihr lediglich einige Zahnstocher sowie Käsewürfel, Trauben, Heidelbeeren … Auch lecker: kleine Mozzarellakugeln und Cherrytomaten. Spießt das Obst, Gemüse und Käse abwechselnd auf und platziert die Leckerbissen auf einem großen Teller. Super machen sich natürlich auch immer kleine Snack-Igel. Dazu die Spieße einfach auf eine zugeschnittene Birne oder einen Apfel spicken.

Wer gewinnt die Murmel-Meisterschaft?

Kinder spielen Murmeln

Beim Murmel-Parcours schubst ihr Murmeln durch zuvor aufgebaute Tore bestehend aus zwei Gläsern. Wenn euch das zu langweilig ist, könnt ihr auch Hindernisse wie z.B. eine leere Klopapierrolle als Tunnel einbauen. Wer den Parcours als Erste*r meistert, erhält als Belohnung einen süßen Gewinn. 

Blumensträuße für die Ewigkeit

Kind mit Trockenblumen-Bild

Das warme Wetter bietet sich für einen schönen Sommerspaziergang zu einer Blumenwiese an. Dort könnt ihr heruntergefallene Blüten und Blätter sammeln, die ihr anschließend zwischen Buchseiten trocknet. Sobald die Blüten getrocknet sind, könnt ihr diese auf einen bunten Bogen Karton kleben und somit einen Blumenstrauß für die Ewigkeit zaubern. Das sieht nicht nur schön aus, sondern fördert gleichzeitig die Feinmotorik.

Muster im Sand – Feinmotorik Übungen für den Sandkasten

Kinder malen im Sand

Für diese Übung benötigt ihr einen Sandkasten oder zumindest eine flache Wanne, die ihr mit Sand füllt. Spürt, wie sich der Sand anfühlt, wenn er zwischen den Fingern hindurchrieselt, und nutzt eure Finger, um kreative Muster in den Sand zu zeichnen. Falls dein Kind bereits mit geometrischen Formen vertraut ist, kannst du es dazu auffordern, dir zu zeigen, welche es schon aus dem Unterricht kennt. 

Mit diesen Tipps kommt garantiert keine Langeweile auf – und nebenbei förderst du auch noch die Motorik deines Kindes. Viel Spaß beim Ausprobieren! 

Weitere Tipps gibt es auf der Website von Sofatutor.

Schreibe einen Kommentar