Die Stadt gehört UNS.

Wettbewerb Kurzfilm Programm 2

STÜCK FÜR STÜCK
Zwei Jugendfreunde schlendern durch die Nachbarschaft. Eigentlich wollen sie sich nur die Zeit miteinander vertreiben, doch Stück für Stück eröffnen sich neue Perspektiven.

MANCHMAL WILL ICH SCHREIEN
Bis zum Tod ihrer Mutter waren die beiden Geschwister Luke und Maggie
unzertrennlich. Da beide nicht wissen, wie sie mit der Trauer umgehen sollen, entsteht eine immer größere Distanz zwischen ihnen – bis sie sich nach einem Streit an einem besonderen Ort wiederfinden.

HINTER VERSCHLOSSENEN TÜREN
Die junge Tänzerin Paula pflegt ihre an Parkinson erkrankte Mutter. Aus Liebe zu ihr versteckt sie ihre Erschöpfung – während ihre Mutter aus Sorge um Paula die Verschlimmerung ihrer Krankheit verschweigt.

MIRAGE
Als Sophie den Tag mit ihrer Familie im Schwimmbad verbringt, ertönt plötzlich ein schriller Pfiff. Sophie sieht ihre atemlos treibende Mutter vor sich – erst dann erkennt sie die falsche Ähnlichkeit. Sie ringt um Fassung, doch ihre Kinder spüren die Verunsicherung. Ein paar Tage später kehrt Sophie zum Schwimmbad zurück.

DAS ANDERE ENDE DER STRASSE (AZ UTCA MÁSIK VÉGE)
Als der neunjährige Ábel in der Schule von einem Mitschüler angegriffen wird, sucht sein Vater dessen Eltern auf, um den ständigen Belästigungen ein Ende zu setzen. Doch das Gespräch verläuft nicht wie erhofft und stellt Vater und Sohn vor ein moralisches Dilemma.

Nächster Termin

Keine aktuellen Termine
Teilen