Seit dem 2. Februar ist die neue Galerie „Jenseits von Jedem“ geöffnet und Schauplatz der Vernissage „Im Glashaus“. Drei Studenten der Stuttgarter Kunstakademie präsentieren dort ihre außergewöhn-lichen Kunstwerke. Beheimatet ist die Galerie im Keller des seit September 2011 existierenden Modeladens „La pour La“. Die 32-jährige Inhaberin Maria Marci bietet dort junge, flippige Mode aus Skandinavien an. „Wir wollen jungen Künstlern die Möglichkeit bieten, ihre Kunst zu präsentieren“, sagt Galerie-Betreiber Hannes Steim (26). Der Kunststudent leitet gemeinsam mit Charlotte Stein, die an der Kunstakademie unterrichtet, die neue angesagte Galerie.
„Wir wollen neue, kreative Ideen fördern und die Stuttgarter Nachwuchskünstler unterstützen“, sagt Maria Marci, die in Berlin das kultige „Kauf dich Glücklich“ (KdG)-Geschäfts geleitet hatte. Marci und Stein unterstützen auch die Stuttgarter Musikszene, unter anderem das Clubfestival „Pop not Pop“.
Seit dem 2. Februar ist sie geöffnet und Schauplatz der Vernissage „Im Glashaus“. Drei Studenten der Stuttgarter Kunstakademie präsentieren dort ihre außergewöhn-lichen Kunstwerke. Beheimatet ist die Galerie im Keller des seit September 2011 existierenden Modeladens „La pour La“. Die 32-jährige Inhaberin Maria Marci bietet dort junge, flippige Mode aus Skandinavien an. „Wir wollen jungen Künstlern die Möglichkeit bieten, ihre Kunst zu präsentieren“, sagt Galerie-Betreiber Hannes Steim (26). Der Kunststudent leitet gemeinsam mit Charlotte Stein, die an der Kunstakademie unterrichtet, die neue angesagte Galerie.
„Wir wollen neue, kreative Ideen fördern und die Stuttgarter Nachwuchskünstler unterstützen“, sagt Maria Marci, die in Berlin das kultige „Kauf dich Glücklich“ (KdG)-Geschäfts geleitet hatte. Marci und Stein unterstützen auch die Stuttgarter Musikszene, unter anderem das Clubfestival „Pop not Pop“.