21 °C Do, 18. Juli 2019 Uhr
Prinz.de  /  Gastro  /  Neu entdeckt: Lumen

Neu entdeckt: Lumen

Tief im Stuttgarter Westen überzeugt das neue Café mit seiner großen Frühstückskarte und tollen Gemütlichkeit!



Inhaber Yilmaz Yogurtcu (Foto unten) ist leidenschaftlicher Gastronom. 13 Jahre lang führte er die Kneipe „Bismarkstube“ im Stuttgarter Westen. Nun hat er vor kurzem ein Café eröffnet. Der Name „Lumen“ bedeutet „Licht“ und befindet sich ebenfalls im Stuttgarter Westen. „Der Stadtteil ist wirklich großartig: Weltoffenheit und herzliche Menschen“, sagt Familienvater Yilmaz begeistert. Privat wohnt er gleich um die Ecke.

Das Café ist getreu seinem Namen sehr hell gestaltet. Durch die verglasten Wände sieht man schön hinaus auf das Treiben im Westen der schwäbischen Metropole. Der Inhaber hat an den weißen Wänden bewußt auf Bilder verzichtet. Die frisch verputzten Wände und die gemütlichen Second-Hand-Möbel aus Holz kommen so voll zur Geltung: Schlichtes, aber gemütliches Ambiente. Nur einige schöne Glasvasen zieren eine Seite des Cafés. Gedämpfte Jazzmusik und grüne Kacheln an der Bar sorgen für Gemütlichkeit. Die VIP-Lounge ist eine in schwarz gehaltene Ecke mit edlem Kronleuchter.

Eine große Frühstückskarte gibt es mit vielen Varianten unter anderem mit dem „Menu englisch“ und  dem „Menu herzhaft“. Gerade abends ist das Café bis zur Schließung um ein Uhr brechend voll mit allen Generationen. „Ich heiße alle Alters- und Gesellschaftsschichten willkommen“, betont der herzliche Inhaber. Seine Frau Belgin hilft öfters mal in der Küche aus. Die Tomatensuppe und die Pasta schmeckten beim Testessen hervorragend. Vor allem mit Gewürzen kann die Küche gut umgehen! Auch der Service gibt sich größte Mühe und ist sehr flink mit dem Essen am Tisch und zeigt sich ansonsten sehr aufmerksam und nett. Ein Top-Café mit leckeren Speisen, sehr empfehlenswert! Bewertung: 5/5