30 °C Mi, 19. Juni 2019 Uhr
Prinz.de  /  Gastro  /  PRINZ-Test: Palast der Republik

PRINZ-Test: Palast der Republik

DER Hotspot im Stuttgarter Nightlife: Die Kneipe „Palast der Republik“ ist Kult!



Nur 100 Meter vom Stuttgarter Hauptbahnhof gelegen ist die Kneipe „Palast der Republik“ schwer angesagt bei Jung und Alt der Partyszene. Im Frühling, Sommer und Herbst belagern Hunderte von Gästen die Außenflächen der zentral gelegenen Kneipe, kurz „Palast“ genannt. Hier trifft sich die Szene und besetzt in Windeseile die Plastikstühle, um sich im Halbkreis um die Lokalität zu setzen. Wer keinen Stuhl erwischt hat, nimmt dann auch gerne auf dem Boden Platz. „In“ ist wer dabei ist, gilt hier! Die wenigen Plastik-Sitzgelegenheiten sind hart umkämpft und werden nur an Bekannte weiter gegeben oder für ein Bierchen herausgerückt. Am Anfang der Partymeile Theodor-Heuss-Straße gelegen – trifft sich hier das Stuttgarter Partyvolk vorzugsweise am Anfang des Abends (bis 23 Uhr) zum „Vorglühen“, vor oder zwischen Clubbesuchen oder einfach, um hier in der Menge immer gutgelaunter Leute sein Bierchen zu genießen.

Die rundgebaute Kneipe überzeugt mit ihrem urigen Charme: Holzdecken und ein Holztresen aus Urzeiten, eine große Zapfanlage, sowie die verglaste Rundumsicht vermitteln Gemütlichkeit. Ein DJ sorgt am Plattenspieler stets für laute Beschallung. Die Laune steigt bei einem Besuch wie von selbst! Die Bedienungen geben die Getränke zügig an die Gäste heraus (bei regelmäßig hohem Andrang ist man trainiert) und sind dabei auch immer gut gelaunt. Auf der Speisekarte stehen Cocktails, Biere, Weine und Longdrinks. Als kleinen Snack gibt es Croissants und Brezeln, die am Tresen ausliegen, die allerdings immer schnell verputzt sind. Zur Weihnachtszeit gibt es auch mal kostenlosen Stollen, was die Einstellung der Kneipe zu ihren Gästen gut wieder spiegelt. Hier ist jeder willkommen!

Man lernt hier leicht neue Leute kennen und es herrscht eine lockere Großstadtatmosphäre. Kleiderordnung gibt es, wie in Kneipen üblich, keine. Dementsprechend groß ist die Palette der Gäste, was aber auch den Charme des „Palasts“ ausmacht. Als Kult gelten auch die WCs, die man über eine Wendeltreppe im Untergeschoss erreicht. Voller Graffiti versprühen sie Kreuzberger Charme… Eine Stuttgarter Nacht ohne einen Besuch im „Palast“ ist nur die Hälfte wert. Geöffnet hat die Kneipe am Wochenende bis 3 Uhr am Morgen. Auf der Homepage der Kneipe steht nur ein beschreibender Satz: „Palast ist Kult!“ Damit ist alles gesagt … 

Bewertung: (Deutliche) 5/5 (5 von 5 möglichen Sternen)