7 °C Mo, 9. Dezember 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Schmutzki: „Deutschlands erfolgreichste Nachwuchsband“

Schmutzki: „Deutschlands erfolgreichste Nachwuchsband“

Sie fingen ihre Karriere in einem kleinen Stuttgarter Proberaum an – nun lockt das große Rampenlicht!



Im November 2013 gewannen Beat Schmutz (Bassgitarre und Gesang), Dany Maier (Bassgitarre und Gesang) und Florian Hagmüller (Schlagzeug) aus Stuttgart den Nachwuchsbandwettbewerb „Local Heroes“ in Salzwedel (Sachsen-Anhalt). Jetzt tragen sie stolz den Beinamen „Deutschlands erfolgreichste Nachwuchsband“. Obwohl namhafte Plattenfirmen fast täglich anrufen und einen Plattenvertrag anbieten, lehnen die Punkrocker (noch) ab. Das hat seinen Grund: Denn die drei wollen bodenständig bleiben als Architekt, Umweltingenieur und Grafikdesigner. Eine gute Einstellung, denn der Ruhm kann schnell vorbei sein, Eintagsfliegen gibt es im Musikbusiness wie Sand am Meer!

In ihren Texten geht es um Partys, Alkohol und Sex. Aber auch sozialkritische Themen finden sich unter den vielen Songs der Gruppe. „Hey Baby, willst du mit mir Backstage gehen?“, heißt der Gewinnersong aus Salzwedel, in dem sie mit ihren weiblichen Fans flirten. In dem dazugehörigen Video sehen die Musiker eher noch viel zu brav aus mit ihren Kurzhaarschnitten und nicht so extrem ausgeflippt wie man sich Punkrocker normalerweise vorstellt. Beeinflusst sind die drei übrigens von Punkrockbands wie „The Clash“ und aber auch modernen elektronischen Klängen.

In ihrem Stuttgarter Proberaum fingen die Musiker vor zwei Jahren an Musik zu machen und betranken sich dabei auch mal. Gemeinsam mit ihren Freunden feierten sie wilde Punk-Rock Partys und sahen sich selbst eher als eine von zigtausenenden deutschen Spaßbands, die irgendwann wieder in der Versenkung verschwinden. Dann ging es aber Schlag auf Schlag mit dem Erfolg: Nach dem Gewinn des Bandförderpreis „Play Live“ im Jahr 2012  folgte ein Auftritt beim „Southside Festival“ und zahlreiche Konzerte.

Demnächst geht die Punk-Rock-Band auf Tour: Tourdaten

Seht hier das Video zu ihrer Single „Egal“:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.