13 °C Sa, 19. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Romantik pur: Schloss Solitude feiert Jubiläum

Romantik pur: Schloss Solitude feiert Jubiläum

Das beliebteste Stuttgarter Schloss wird 250 Jahre alt und bietet dazu ein buntes Geburtstagsprogramm an!



Vor 250 Jahren baute Herzog Carl Eugen von Württemberg sein Lustschluss auf der Solitude. Im heutigen Jubiläumsjahr bietet das Schloss ein buntes Jahresprogramm an, das in allen Gebäuden des Anwesens stattfinden wird. Ursprünglich sollte das Anwesen ein Jagdschloss werden (hier gibt es in der Umgebung jede Menge Wald). Der Herzog benannte es passenderweise „Solitude“, französisch für  „Einsamkeit“.

Paradiesischer Garten

Die Anhöhe im Stadtteil Gerlingen bietet eine tolle Aussicht über Stuttgart. Zu dem Anwesen aus der Epoche des Rokoko („heitere“ Architektur mit verspielten Elementen) gehören mehrere Gebäude sowie ein toller parkähnlicher Garten mit vielen Alleen. Der Garten hatte früher paradiesähnliche Zustände: es gab verspielte Labyrinthe, Tieranlagen (Wilhelma ähnlich), einen Lustsee und Orangenanlagen. Hier verweilte der Herzog und liess es sich gut gehen. Der Garten war aber zu pflegeintensiv und wurde nach und nach aufs Nötigste reduziert. 

Beliebtes Ausflugsziel

Heute ist das Schloss ein begehrtes Ziel von Freizeitunternehmungen. Es werden hier soviele Spaziergänger – wie bei keiner anderen Stuttgarter Sehenswürdigkeit – gezählt. Auch als Ort von Hochzeiten (Foto) ist das Lustschloss (passenderweise) sehr beliebt und auf lange Zeit ausgebucht. Zudem finden hier auch Theaterveranstaltungen statt. Das hier ansässige Restaurant von Jörg Mink ist stets voll belegt.

Buntes Jahresprogramm

Am 15. März ist die Solitude bei der „Langen Nacht der Museen“ dabei. Die Kunst-Akademie des Schlosses zeigt Arbeiten ihrer besten Schüler und es gibt viele Führungen durch die Anlage.

Am 27. April findet von 11-16 Uhr ein Kooperationstag mit dem Museum Gerlingen statt. „Auf der Höhe – Schloss Solitude, Schiller und die schnellen Autos“ ist der Titel des Tages. Führungen, ein Vortrag im Weißen Saal und eine Kinderrally stehen auf dem Programm. Besucher dürfen auch die sensationelle Fernsicht von der Kuppel aus genießen was sonst nicht möglich ist.

Am 16. Mai hält Dr. Eberhard Fritz auf der Solitude einen „Jubiläumsvortrag“. Der Archivar des Hauses Württemberg spricht über „Das Schloss in der Einsamkeit –Herzog Carl Eugen und sein Jagdschloss Solitude“.

Am 15. Juni lädt die Solitude dann zum actionreichen „Schlosserlebnistag“. Mit dem Motto „Mit Glanz und Gloria“ feiert das Schloss seinen 250. Geburtstag mit einer großen Feier für die gesamte Familie. Und am 14. September ist die Solitude beim „Tag des offenen Denkmals“.

Das ganze Jahr über werden zudem Jubiläumsführungen stattfinden, die natürlich mehr zu bieten haben (unter anderem historische Kostüme – Foto) als die „normalen“ alljährlichen Führungen…

Das Jahresprogramm gibt es als Flyer, den erhält man bei der Schlossverwaltung Ludwigsburg:

Telefon: 07141-18 2004 oder per mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.