Black is beautiful: Getreu diesem Motto ist im Noir am schönen Marienplatz das Ambiente puristisch und natürlich – komplett schwarz. Innenarchitektonisch ist das kleine Imbiss-Restaurant ein echter Hingucker. Trotzdem ist es gemütlich. Reservieren könnt ihr ihr zwar leider nicht, doch einen Platz gibt’s immer. An großen Gruppentischen sitzt ihr mitunter mit anderen urbanen und stilvollen Leuten zusammen. Klar, das Interieur ist besonders.

Noir Interieur

Noir Interieur

Aber das Tollste ist das Essen: vietnamesische Küche, die echt frisch und anders schmeckt. Für Vegetarier gibt’s eine große Auswahl. Echt lecker ist das Bun ToFu, sprich Reisnudeln mit Salat, Zitronengras, Chili, Erdnüssen, geröstetem Lauch und gegrilltem Tofu, dazu gibt’s hausgemachten Soja-Dip. Auch die Rindfleisch-Gerichte sind toll. Die Suppen vereinen traditionell vietnamesische Kochkunst und europäischen Geschmack. Die Drinks sind experimentell und modern. So findet sich auf der Karte stets ein Special wie zum Beispiel Lillet mit saisonalen Früchten. Tipp: Samstags von 11 bis 15 Uhr gibt es vietnamesisches Frühstücksbuffet.

Bewertung: 4/5
Mehr Infos findest du hier