7 °C So, 15. Dezember 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Junges Ensemble Stuttgart: Premiere Kein Plan

Junges Ensemble Stuttgart: Premiere Kein Plan

Das rasante Tanztheaterstück „Kein Plan“ inszeniert vom JES feierte am 28. Juni Premiere. Es geht um die unzähligen Möglichkeiten sich selbst zu verwirklichen.



Das eindrucksvolle Tanztheaterstück „Kein Plan“, inszeniert von Brigitte Dethier und Yves Thuwis-De Leeuw, feierte am 28. Juni Premiere. Die JES-Intendantin und der belgische Choreograf haben eine gekonnte Fusion von Ausdruckstanz und modernem Theater geschaffen. Die fünf Schauspieler vom Jungen Ensemble Stuttgart spielen abstrakte Szenen und erzählen autobiografische Geschichten. Geschichten über das Erwachsenwerden, über die Fülle an Möglichkeiten und die Schwierigkeit von Entscheidungen. Sie alle nehmen verschiedene Rollen ein und verkörpern typische und untypische Biografien aller Generationen.

Was soll ich machen nach der Schule? Und wie kann ich mich selbst verwirklichen? Das  sind die zentralen Fragen – Fragen, die perfekt den Zeitgeist treffen. Antworten werden auf raffinierte Weise offen gelassen, sodass sich der Zuschauer selbst überlegen kann, ob er lieber Künstler, Entwicklungshelfer oder Schreiner werden möchte. Natürlich wird jeder dann während des Stückes nachdenklich. Aber so viel Zeit zum nachdenken habt ihr nicht, denn die fünf Jungs haben ein ganz schön rasantes Tempo bei ihren Choreografien und Showeinlagen. Schon fast sportliche Höchstleistungen werden hier vollbracht – und reißen die Zuschauer mit.

Fazit: Kurzweiliges, tiefgründiges und absolut zeitgeistiges Stück.
Bewertung 4/5

 Mehr Infos findest du hier


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.