16 °C Mi, 23. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  PRINZ-Test: Schlachthof

PRINZ-Test: Schlachthof

Seit Mitte 2010 begrüßt der Schlachthof mit einem originellen Schweinemuseum und historischen Touch seine Gäste. Kann das schon überzeugen? Im PRINZ-Test erfährst du es!



Seit Anfang Mai 2010 sind im Stuttgarter Stadtteil Gaisburg die Schweine los. Denn im Stuttgarter Schlachthof wird gut bürgerliche und schwäbische Küche in uriger Atmosphäre geboten. Schon vor der eigentlichen Ankunft im Gastraum gibt es auf der Vorwiese künstlerisch angehauchte Schweineskulpturen zu bestaunen. Diese reichen von bunt bis zu skurril. Tritt man die Stufen in das eigentliche Restaurant hoch sieht man einen Generationen-Mix der von junger Patchworkfamilie bis hin zum älterem Ehepaar reicht. 

Der Gastraum ist übersichtlich gehalten, die gefliesten Säulen bilden einen angenehmen Touch vom rustikalen zum stilvollen. Auf der linken Seite geht es zur Küche, nebenan ist der Tresen mit verbundener Glasfront der einen guten Blick auf Kuchen und Torten offenbart. Die Speisekarten sind nicht zu überladen und halten für jeden Gast etwas bereit. Sei es durch einen knackigen Salat, Käsespätzle oder für große Gruppen die ,,Schlachthof-Platte“ auf der von allem ein bisschen drauf ist. Zudem gibt es Fisch und saisonale Spezialitäten. Die Bestellungen laufen schnell und flüssig, auf manches Gericht muss jedoch etwas länger gewartet werden. Aber der frische und volle Geschmack, macht dies wieder wett.

Doch ab hier geht das Restaurant Schlachthof einen interessanten anderen Weg, das dazugehörige Schweinemuseum, in dem allerlei lustiges zum Thema Schwein zu finden ist, macht einen Familienausflug oder Gruppenbesuch komplett. Bloß der Eintrittspreis von 1,50€ bis 5,90€ ist etwas schade. Im Sommer ist der große Biergarten mit einem familienfreundlichen Spielplatz und frischem Fleisch vom Grill ein Hot-Spot für Jung und Alt. Zusätzlich gibt es Aktionen zu Stuttgart Nächten, Fußballereignissen oder Oldtimer-Treffen. Im Restaurant oder zu Hause, überzeugt der Geschmack. Auf den Tischen, stehen Salz und Pfeffermühlen zum nachwürzen bereit. Die Desserts überzeugen auch, wie ein hausgemachter Apfelstrudel oder gemischtes Eis.

Fazit: Das Restaurant Schlachthof ist eine gut bürgerliche Küche die mit leckerem Essen, netten Personal und historischem Charme punkten kann. Das Museum als Ergänzung ist eine pfiffige Idee, aber der Eintrittspreis ist etwas zu hoch. Gleichwohl könnt ihr hier einen sehr netten Abend verbringen. 

PRINZ-Bewertung: 4/5 (4 von 5 möglichen Sternen)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.