Die Stadt gehört UNS.

Neu im Kino: “CAVEMAN” – Der Höhlenmensch im Mann

Seitdem Bobby Müller (Moritz Bleibtreu) seinem imaginären Freund aus der Steinzeit begegnet ist, hat er das perfekte Comedy Programm parat. Mit alten Weisheiten tauscht sich der Höhlenmensch mit Bobby über die Unterschiede von Jägern und Sammlerinnen aus. Die Stimmung kippt, als Bobbys Frau Claudia Müller (Laura Tonke) kurz vor seinem ersten Comedy Auftritt Schluss macht.

Genre: Komödie
Besetzung: Moritz Bleibtreu, Laura Tonke, Wotan Wilke Möhring, Martina Hill
Im Kino ab: 26. Januar 2023

Als frustrierter Autoverkäufer fasst Bobby den Plan: Er will als Comedian durchstarten. Durch seinen erdachten Freund, den Caveman, liegt ihm auch schon das Thema auf der Zunge. Er will im Comedy-Club mit seinem Freund aus der Steinzeit die Unterschiede zwischen Männern und Frauen in der modernen Welt ergründen.   

Als seine Frau kurz vor dem Auftritt im Streitgespräch die Ehe für beendet erklärt, ändert er unverhofft den Programminhalt für sein Debüt. Er erzählt dem Publikum detailgetreu von seiner Beziehung zu Claudia (Laura Tonke) und berichtet von der Unvereinbarkeit von Frauen und Idioten.

Eine Broadway Geschichte

“Caveman” von Rob Becker ist eines der erfolgreichsten Theaterstücke, die jemals am Broadway aufgeführt wurden. Das Stück feierte bisher einen großen internationalen Erfolg mit über vierzehn Millionen Zuschauern. Die Regisseurin Laura Lackmann bringt das Stück jetzt von der Bühne auf die Leinwand. Sie nutzte Rob Beckers literarisches Werk, um ihr eigenes Drehbuch mit Starbesetzung zu verwirklichen. Moritz Bleibtreu („Nur Gott kann mich richten“, „Ich war noch niemals in New York“) und Laura Tonke („So viel Zeit“, „Mängelexemplar“) spielen die Hauptrollen, ergänzt durch Wotan Wilke Möhring („Das perfekte Geheimnis“) und Martina Hill („Knallerfrauen“). Hinzu kommen Gastauftritte von Jürgen Vogel („Hotel Lux“, „Männersache”), Thomas Hermanns („Quatsch Comedy Club“), Guido Maria Kretschmer („Shopping Queen“), Alexandra Neldel („Lommbock“) und Esther Schweins (Regisseurin der deutschen„Caveman“-Bühnenfassung).

Wie Zuhause

Der Produzent Christoph Müller sagt über das Theaterstück „Caveman“: „Ich habe das Stück in München und später in Berlin gesehen. Es war immer großartig, weil ich auf der Bühne so Vieles wiedererkannt habe, was ich von zu Hause, also aus dem wahren Leben kenne. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sollen nach dem Film aus dem Kino gehen und sagen: ‚Ist ja herrlich, die haben genau die gleichen Probleme und Situationen, die wir auch haben. Denen geht es ja wie uns.’“ Der Produzent empfiehlt Männern und Frauen gleichermaßen: „Wir sollten unsere Unterschiede umarmen.“ 

Schreibe einen Kommentar