4 °C Di, 19. Januar 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Winter Wonderland in Stuttgart

Winter Wonderland in Stuttgart

Diesen Winter haben wir Glück! – Winter Wonderland soweit das Auge reicht. Wo die einen sich mit Kakao und Kuschelsocken lieber auf die Couch verziehen und andere nicht genug von der Rodelbahn kriegen können, da stehen wir mitten im Kessel und stellen euch DIE Winter To-dos in Stuttgart vor – Corona-konform.

PRINZ Tweet

Das Wetter sollte es hoffentlich immer mal wieder zulassen: Schloss Solitude hat zwar gegenwärtig geschlossen, aber der Hang rund um das Monument lockt viele Familien an, um dem im Keller verstaubten Schlitten ein paar Stunden Leben einzuhauchen. Hier gilt: Früh kommen, lohnt sich, sonst wird das mit dem Mindestabstand schwierig.

Tipp: Maske auf beim Fahren. Das schützt andere und deine kalte Nase wird’s dir danken.

2. Walking through the winter wonderparks

Hand in Hand durchs winterliche Stuttgarter Land. Wenn ihr eher die Spaziergänger:innen statt Rodler:innen seid, dann sucht euch einen der zahlreichen Parks in Stuttgart raus, macht euch auf den Weg und sammelt Schritte. Egal ob Schlossgarten, Rosensteinpark oder der Park am Killesberg – gerade wenn euch im Homeoffice „viel Sitzen“ verschrieben wurde, dann kann ein Spaziergang genau die richtige Medizin sein.

3. Schwäbisch Alb mit Besuch der Burg Hohenzollern

Wenn ihr jeden Winkel Stuttgarts gesehen und jeden Park abspaziert habt, dann könnt ihr auch eine Autostunde in die Schwäbisch Alb fahren. Wählt zwischen verschiedenen Wanderrouten oder verbringt einen Tag auf Skiern. Wer noch Power hat, kann sich für eine weitere Stunde ins Auto begeben und der Hohenzollernbrücke einen Besuch abstatten. Innen kann man die Burg gerade leider nicht besichtigen, aber auch von außen ist der Blick einzigartig.
Achtung: Achtet zum Schutz aller darauf, große Menschenansammlungen zu meiden!

4. Stadtpalais Digital

Mit verschiedenen Aktionen lockt das Museum weiterhin Besucher:innen in seinen virtuellen Bann. Unter der Überschrift „Digitaler Kulturwinter“ gibt es einige neue Reihen, denen man sich per Mausklick zuschalten kann. Unter dem Motto „history*herstory“ beispielsweise erzählen die Menschen ihre Geschichte, die schon ein bisschen zur Stadtgeschichte Stuttgarts zählen. Das Format gibt es jeden Samstag um 19 Uhr auf Facebook, Instagram, YouTube und auf der Webseite des Stadtpalais zu sehen. Wenn ihr auch die anderen Reihen kennenlernen möchtet, dann besucht das Stadtpalais online.

5. Kraftpaule Online-Tasting

Bier trinken allein? Das muss nicht sein. Schaltet euch kostenfrei zum Livestream des Kraftpaule und tastet was das Zeug hält. Immer freitags findet das virtuelle Bier-Tasting statt. Lauscht den Craft Beer-Expert:innen, wenn es um die verschiedenen Bierstile geht und lasst euch das Bier zu wunderbarer Livemusik schmecken. Das Tastingset könnt ihr euch vorab für 25€ nach Hause liefern lassen oder ihr holt es euch innerhalb der Öffnungszeiten ab. Prost!

6. Stadtbibliothek Stuttgart

Für die Kleinen unter euch bietet die Stadtbibliothek Stuttgart ein großes Mitmach-Angebot an. Im Februar können Kinder zwischen neun und zwölf Jahren beispielsweise den Internetführerschein machen. Über eine App werden die Kids angeleitet und auf die Gefahren im World Wide Web aufmerksam gemacht. Oder ihr schaut mal auf dem Youtube-Kanal vorbei, wo euch verschiedene Lesungen und Workshops erwarten.

7. „Bildfunk

Die Staatsgalerie Stuttgart sendet schon seit einiger Zeit aus dem Gebäude die Radio Show „Bildfunk“. Immer unter einem anderen Gemälde wird das Studio aufgebaut und mit verschiedenen Gästen aus Stuttgart entsteht eine unterhaltende Sendung. Da die Veranstaltung gerade nicht live besucht werden kann, gibt es diese im freien Radio für Stuttgart, auf Instagram, YouTube oder auf der Webseite kostenfrei zum Anhören und Anschauen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.