Die Stadt gehört UNS.

Karoline Klemke liest aus »Totmannalarm«

Intensive Einblicke in eine geschlossene Welt.
Herr Matzke vergewaltigt fünf Frauen, sitzt seit 30 Jahren in Haft, fühlt sich aber unschuldig. Herr Knieriemen missbraucht seine 10-jährige Nichte. Er genoss ihn, diesen Moment, in dem er endlich selbst ohne Angst sein konnte. Frau Krüger, die ihr Baby, den kleinen „Murkel“, totgeschlagen hat, will nie wieder Opfer sein – während des Therapiegesprächs zückt sie ein Messer und sticht zu. Die Psychotherapeutin Karoline Klemke erzählt erschütternde Fälle aus Therapiesitzungen im Maßregelvollzug. Diese führen die Abgründe des Menschen und die Beweggründe der Täter vor Augen, sie spiegeln aber auch, wie die Therapeutin um Kontrolle kämpft und um Fassung ringt – im festen Willen zu helfen.

KAROLINE KLEMKE, Jahrgang 1973, studierte Psychologie und arbeitet seit 2002 in der forensischen Psychiatrie. Als Psychologin und approbierte Psychotherapeutin betreute sie obdachlose Jugendliche und behandelte viele Jahre Schwerkriminelle im Maßregelvollzug, Gefängnis und in einer Straftäterambulanz. Seit 2016 ist sie als kriminalprognostische Gutachterin tätig und führt eine eigene psychotherapeutische Praxis in Berlin.

Nächster Termin

Freitag, 24.03.2023

Beginn

20:00 Uhr
Taubenheimstraße 85
70372 Stuttgart

Vorverkauf

19,00 EUR

Eintritt Hinweise

Im Vorverkauf erworbene Karten können nicht zurück gegeben werden.Begleitpersonen benötigen ein eigenes Ticket und zahlen den Normalpreis.Ermäßigung für Mitglieder

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen