-Bewertung

Sauvage

Es soll Europas erstes Steinzeit-Restaurant sein. Mit etwas Fantasie fühlt man sich in diesem kleinen, düsteren, erdfarbigen Lokal sogar wie in einer kleinen Höhle. Zu Essen gibt es paläolithische Küche. So nennt man diese Ernährungsphilosophie, die nur Lebensmittel erlaubt, die es vermutlich auch in der Steinzeit gab. Milch, Käse, Butter, Kaffee, Zucker und Getreide gehören jedenfalls nicht dazu. Vorweg bringt uns der charmante, allerdings nur englisch sprechende Service eingelegte Oliven und einen eleganten Riesling. Nach Steinzeit fühlt sich das nicht an. Die Speisekarte ist übersichtlich: Antipasti, drei Salate, vier Hauptgerichte, Dessert - alles hausgemacht, alles 100 Prozent Bio. Die Antipasti für zwei (11,60 Euro) werden auf einer Schieferplatte serviert. Darauf liegen vegetarisches Sushi (ohne Reis), Eierküchlein, Auberginen-Sesam- Mus, Datteln mit Schinken, Tomatenpesto, eingelegtes Gemüse. Dazu gibt es getreidefreies (!) Knäckebrot aus Nüssen und Samen. Schmeckt alles gut bis überraschend. Die Hauptgerichte sind ziemlich fleischlastig: große Portion Rindfleischstreifen mit Minze, Feigen, Pastinaken und Auberginenmus (16,90 Euro) - das Fleisch schön zart, das Gemüse knackig, genau wie bei den Spareribs mit Pflaumen, Karotten und Salat (15,90 Euro). Ein Infoblatt zur Steinzeit-Diät auf den Tischen verspricht mehr Energie, reinere Haut, Ausgeglichenheit, besseres Immunsystem, ja sogar eine gesteigerte Libido! Geschmeckt hat es, besser haben wir uns aber auch nicht gefühlt.


Adresse
Sauvage
Pflügerstraße 25
12047 Berlin
Google Maps
Telefon
+493053167547
Webseite
Öffnungszeiten
Di-So ab 18 Uhr