Festivals 2016 Teil 2: August
Dein Festivalkalender für August

Freunde, Grill und Dosenbier eingepackt und ab aufs Festival! Die Festivalsaison ist bereits in vollem Gange und damit ihr wisst, wo es am schönsten ist, hat PRINZ ein paar Empfehlungen parat - in diesem Teil: Festivals im August.

Weitere Festival-Tipps für Juni & Juli sowie September und später lest ihr in unserem Festivalguide Teil 1 bzw. Teil 3.

Jenseits von Millionen

5.-6.8. Friedland

Das Line-up des Jenseits von Millionen Festivals ist in diesem Jahr so super - da sollte man nicht allzu lange drüber nachdenken, sondern einfach ein Ticket kaufen. Nicht nur Die Heiterkeit, Klaus Johann Grobe, Masha Qrella, Oracles und die vielen anderen Künstler sind die Investition der popeligen 28€ (für zwei Tage!) wert, sondern auch die Idee dahinter: 2€ pro Ticket plus sämtlicher Gewinn des Festivals abzüglich der Kosten werden an die Kinderhilfsorganisation Raise a Smile e.V. für das Muzanga Education Project im ländlichen Osten Sambias gespendet, damit die Kinder dort lesen, schreiben und rechnen lernen können. Wie jedes Jahr am ersten Augustwochenende treffen sich also die Menschen auf der Burg in Friedland in der Niederlausitz und verbinden das Schöne mit dem Guten. Wir empfehlen eindringlich, dies ebenfalls zu tun.

By The Lake

6.-7.8. Berlin

Kraftklub haben ihr eigenes Festival, Gisbert zu Knyphausen auch - und die dänische Band Efterklang ebenfalls. In ihrer Wahlheimat Berlin veranstalten sie nach dem Debüt im letzten Jahr nun abermals das By The Lake Festival, diesmal sogar an zwei Tagen. Das schöne Gelände um Freilichtbühne und Strandbad Weißensee ist bestens geeignet, um experimentellen Bands eine Plattform zu bieten. Auf der Line-up-Liste stehen neben Liss, Selvhenter, Mdou Moctar auch Cold Specks, Laid Back und King Khan and The Shrines - stilistisch eine Mischung u.a. aus Soul-Pop, Impro-Jazz-Rock und Psychedelic. Tickets für das By The Lake Festival gibt es zwischen 30€ (Tagespass) und 55€ (beide Tage).

A Summer's Tale

10.-13.8. Luhmühlen

Unser Lieblingsfestival im letzten Jahr war das A Summer's Tale in Luhmühlen bei Lüneburg. Vielleicht werden wir langsam zu alt für wilde Partynächte und Konterbier an mehreren Tagen nacheinander, sicher aber ist: Wir stehen total auf dieses liebevolle Gesamtprogramm, das diverser und schöner kaum sein könnte. Natürlich spielen auf dem Reitplatz unweit von Lüneburg tolle Bands - in diesem Jahr u.a. Sigur Rós (exklusive Festivalshow in Deutschland!), Noel Gallagher's High Flying Birds, Parov Stelar, Garbage, José González, Olli Schulz, Nada Surf, Heather Nova und Adam Green - aber beim A Summer's Tale ist das nur ein Bruchteil des großen Ganzen. Denn neben Bands und Lesungen werden Filme gezeigt, es gibt Raum für Kunst und Performances, genügend Zeit für Kanutouren und natürlich jede Menge Workshops, darunter Japanese Tea Tasting, Modern Dance, Käserei Workshop, Woodworking oder Lachyoga. Wer Kinder hat, bringt sie einfach mit: Dank Kinderzelt, Seilerei und Improkids gibt's hier auch für die Kleinen viel zu entdecken. Wer nach den Konzerten noch feiern will, kann das natürlich tun - dank des gut ausgewählten DJ-Programms. Wer aber zum A Summer's Tale geht, um den ganzen Tag halbnackt und sturzbetrunken über den Zeltplatz zu taumeln, der wird hier nicht auf Gleichgesinnte stoßen. Sowohl auf dem Festivalgelände, als auch auf dem Campingplatz geht es eher gediegener zu. Das (nicht gerade wenige) Geld für das Festivalticket ist insbesondere für diejenigen unter euch, die es gemütlich und klein mögen, eine gute Investition. 

Haldern Pop

11.-13.8. Rees-Haldern

Einmal im Leben sollte jeder beim Haldern Pop gewesen sein. Und wer einmal da war, will eigentlich auch immer wieder dort hin - und sollte sich jedes Jahr aufs Neue schleunigst beeilen, Tickets zu ergattern, denn das Festival ist gewöhnlich binnen kürzester Zeit ausverkauft, ohne dass überhaupt ein Künstler feststeht. Für dieses Jahr seid ihr also zu spät dran, aber für das Haldern Pop 2017 solltet ihr euch den Vorverkaufsstart (meist kurz nach dem Festival) dick im Kalender notieren. Denn nur selten hat ein Festival so viel Herz, investiert so viel Energie in das liebevoll zusammengestellte Line-up, das gewöhnlich vor herausragenden Künstlern nur so strotzt. Diesmal mit dabei: Ben Caplan & The Casual Smokers, Damien Rice, Daughter, Die Nerven, Drangsal, Frightened Rabbit, Glen Hansard, Heisskalt, Husky, Julia Holter, Loney Dear, Me + Marie, Michael Kiwanuka, Soap&Skin, The Strypes, Whitney u.v.m. Tickets gibt es zwar für 2016 keine mehr, aber mit etwas Glück lässt sich ja in der Ticketbörse des Haldern Pop Festivals noch eins auftreiben.

Pure & Crafted Festival

12.-13.8. Berlin

Music. Motorcycles. New Heritage: Das ist das Motto der diesjährigen zweiten Ausgabe des Pure & Crafted Festivals, das Mitte August den Berliner Postbahnhof erobert. In die Kategorie Music fällt natürlich das Line-up, mit Noel Gallagher's High Flying Birds, Mando Diao, Band of Skulls, Frank Carter & The Rattlesnakes, Abby, PINS und ein paar weiteren Künstlern. Neben Rock- und Alternative-Klängen wird Motorradkultur und New-Heritage-Lifestyle geboten. So bildet zum Beispiel die Custombike-Szene ein weiteres Herzstück des Events. Hier soll gezeigt werden, wie gut Musik und Motorradkultur miteinander harmonieren, denn unter freiem Himmel wird geschraubt und gebastelt - oder einfach nur zugeschaut. New Heritage steht für Fashion- und Lifestyle-Produkte, die hier in Kombination mit Streetfood und Drinks präsentiert werden. Tickets für das Pure & Crafted Festival gibt's für 59€. Zusätzlich sind Tagestickets (ab 29€) erhältlich.

MS Dockville 

19.-21.8. Hamburg

Das Dockville-Festival ist seit Jahren eine Institution in Hamburg und nicht nur wegen des tollen Standorts im Wilhelmsburg samt Industriecharme so besonders. Wenn wir vom Dockville schwärmen, dann natürlich auch wegen des Musikfestivals, das an drei Tagen im August stattfindet, aber vor allem auch wegen des gesamten Dockville-Sommers, den man am Reiherstieg Hauptdeich ab Ende Juli erleben kann. Hier folgt eine tolle Veranstaltung auf die nächste, angefangen beim Slamville - dem Festival für Slam-Kultur, über das MS Artville - der Open-Air-Kunstausstellung und Performance-Plattform sowie Spektrum für die Hip-Hopper unter euch, gefolgt von Vogelball und Butterland - den beliebten Electro-Partys, bis hin zu besagtem MS Dockville Festival. Bei letzterem könnt ihr in diesem Jahr Künstler wie Foals, Bastille, K.I.Z. Crystal Fighters, Kakkmaddafakka, Milky Chance, Bilderbuch, Aurora, Ry X, Gloria, Megaloh, Die Goldenen Zitronen, Enno Bunger u.v.m. erleben. Tickets für das MS Dockville Festival gibt es derzeit noch für 99€ (ohne Camping). Ihr solltet aber schnell sein, denn in der Regel ist das Festival bis auf ein paar wenige Tageskarten ausverkauft!

c/o pop

24.-28.8. Köln

Underworld, Jake Bugg, The Shins, Blood Red Shoes, Mouse On Mars, Isolation Berlin: Das Line-up der diesjährigen c/o pop liest sich wie ein Best-of-Sampler. Wie gewohnt bringt das Festival internationale Stars, gefeierte Newcomer und noch unbekannte Geheimtipps auf die Kölner Musikbühnen. Und so darf Jake Bugg in diesem Jahr die heiligen Hallen der Kölner Philharmonie betreten und dort seine Songs performen, andere Künstler spielen u.a. im Gloria Theater, in der Live Music Hall oder auf dem Open-Air-Gelände am Mediapark. Ja, richtig gelesen: Das Festival geht zum ersten Mal seit 2009 wieder nach draußen, allerdings nur am Freitag und am Sonntag. Was früher mal ein Branchentreffen der elektronischen Musikszene war, ist nun ein Festival für Jedermann. Das Kombi-Ticket für alle Konzerte ist bereits ausverkauft, für einzelne Show könnt ihr aber noch Karten ergattern.

Müssen Alle Mit

27.8. Stade

Für alle Hamburger ist das MAMF längst ein Ausflug in die Umgebung wert. Nicht nur, dass sich die Reise nach Stade von Hamburg aus wunderbar mit einer kleinen Radtour inklusive Fährfahrt verbinden lässt, sondern vor allem auch wegen der heimeligen Atmosphäre des kleinen super-gemütlichen Festivals, das 2016 zum vierten Mal stattfindet. Doch auch wer von weiter weg anreist, läuft zu Fuß in wenigen Minuten von der S-Bahn-Station Stade in den Bürgerpark. Bei Handbrot und Brause kannst du dann Bands und Musiker wie Tocotronic, Trümmer, Fraktus, Isolation Berlin, Fatoni, Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen und Parcels live erleben. Das kann nur ein toller Sommertag werden! Tickets für das MAMF gibt es für 32€.  

Weitere Festival-Tipps gibt's in Teil 1 und Teil 3 unseres Festival-Fahrplans.