Freilichtbühne Junge Garde

Im Herzen des Großen Gartens wurde zwischen 1954 und 1956 diese Freilichtbühne erbaut. Bis zur Wende diente sie dann vorwiegend für Unterhaltungs- und Familienprogramme. Heutzutage steht der Name für alle Konzerte der Rock und Popmusik. Der Baustil dieser Open Air-Location ist vergleichbar mit dem eines antiken Amphitheaters. Durch die ansteigenden Treppen hat man auch in einer der hinteren Reihen gute Sicht auf das Geschehen. Die maximale Kapazität beträgt 4 630 Sitzplätze. Zu den bisher aufgetretenen Acts gehören Stars wie Bob Dylan, Xavier Naidoo, die Sportfreunde Stiller oder auch Udo Lindenberg.

Als größte, fest installierte Open-Air-Bühne wird die Junge Garde in den Sommermonaten regelmäßig zum Schauplatz der mitunter besten Freiluftkonzerte Dresdens. Während die Zuschauerränge im Stil eines antiken Amphitheaters angelegt sind und damit auch von den hintersten Plätzen eine wirklich gute Sicht ermöglichen, ist der Platz vor der Bühne leider eher knapp bemessen. Allzu schlimm ist das aber nicht, denn wenn die über 4 500 leider nicht überdachten Sitzplätze im Inneren der Jungen Garde nicht ausreichen, bieten die angrenzenden Wiesenflächen des Großen Gartens genug Platz, um das Konzert auch von außen einigermaßen genießen zu können.


Adresse
Freilichtbühne Junge Garde
Karcher Allee 35
01277 Dresden
Google Maps
Webseite

Magazin-Artikel über Freilichtbühne Junge Garde 2


Events in Freilichtbühne Junge Garde 10