Uelzen

Wer den „Hundertwasser-Bahnhof Uelzen“ verlässt, nimmt viele Eindrücke von goldenen Kugeln, geschwungenen Linien, farbenfrohen Mosaiken mit. Und nur wenige Schritte weiter wartet schon das nächste Kunstwerk: der Stein der Flora. Der große, bunt bemalte Felsbrocken leuchtet Reisenden und Heimkehrenden entgegen - was für ein Empfang!

Richtung Innenstadt säumen zwanzig weitere Steinskulpturen von Dagmar Glemme den Weg. Bis zu acht Tonnen schwer und manchmal über drei Meter hoch sind die Granitblöcke, auf deren rauer Oberfläche die Künstlerin bunte Fantasiewelten geschaffen hat. Bald gelangt man in den historischen Stadtkern mit der mächtigen St.-Marien-Kirche. Der gotische Bau birgt sakrale Kunstschätze, die größte Orgel der Lüneburger Heide und das Wahrzeichen der Stadt, das „Goldene Schiff“.
Neben der Kirche trifft man auf einen sagenhaften Glücksbringer. Wer das Goldstück in den Händen des bronzenen „Uhlenköpers“ reibt, hat immer genug Geld in der Tasche, sagt man in Uelzen. Ganz blank ist es schon von unzähligen Berührungen. Gegenüber leuchtet die gelbe Fassade des Alten Rathauses, das aus dem Jahre 1347 stammt. Hinter dem Rathaus erhebt sich die historische Ratsweinhandlung, die um 1500 als Tanz- und Hochzeitshaus errichtet wurde und heute eine der ältesten Weinhandlungen in Mitteleuropa ist.
Am Alten Rathaus beginnt die Lüneburger Straße mit ihrer prächtigen Fachwerkzeile. Auf der anderen Straßenseite empfängt das Hotel Stadt Hamburg seit 180 Jahren seine Gäste. Nach seiner Eröffnung im Jahre 1832 übernachteten hier die hannöversch-englischen Könige auf ihrem Weg zur Jagd in die Göhrde. Mitten in der Stadt schlägt Uelzens grünes Herz: Bei Spaziergängen entlang dem Heideflüsschen Ilmenau oder auf dem Königsberg lässt man in wenigen Minuten den quirligen Stadtkern hinter sich. Erfüllt von vielen neuen Eindrücken lockt eine Pause in einem Restaurant oder Café oder ein Bummel durch die kleinen Geschäfte.
Nach Sonnenuntergang gehen in Uelzen nicht nur Straßenlaternen an: Im alten Stadtkern tauchen unzählige Strahler das Alte Rathaus, den Stadtgraben, die Kirche mit dem Kirchplatz und historische Bauten in ein weiches Licht. Der renommierte Künstler Michael Batz aus Hamburg hat ästhetische Lichtakzente gesetzt und damit die bisher allein von Tageslicht und Dunkelheit bestimmte Wahrnehmung der Innenstadt auf besonders reizvolle Art verändert und erweitert.


Adresse
Uelzen
Herzogenplatz 2
29525 Uelzen
Google Maps
Telefon
+495818006172
Fax
+4958180076172
E-Mail
tourismusinfo@stadt.uelzen.de
Webseite
Öffnungszeiten
Stadt- und Touristinfo Uelzen
Schön, dass Sie hier sind!

Wenn Sie Tickets für Veranstaltungen in und um Uelzen kaufen möchten, einen Gruppenausflug zum Hundertwasser-Bahnhof planen, an der Nachtwächter-Führung teilnehmen oder eine Radkarte für unsere Region kaufen wollen, sind Sie bei uns ganz richtig.

Geöffnet:
Montag bis Donnerstag: 9:00-18:00 Uhr
Freitag und Samstag: 9:00-13:00 Uhr.
(Herzogenplatz 2, im Rathaus)