Kloster Mariensee

Die einschiffige gotische Backsteinkirche mit dem polygonalen Chor ist der noch erhaltene mittelalterliche Bauteil des einstigen Zisterzienserinnenklosters. Die Anlage aus der ersten Hälfte des 13. Jh.s wurde nach 1530 evangelisch; die Klostergebäude wurden um 1726 errichtet. Sehenswert ist die Ausstattung der Kirche mit Triumphkreuz, Taufbecken und schönen Einzelfiguren.


Adresse
Kloster Mariensee
Höltystr. 1
31535 Neustadt am Rübenberge
Google Maps