-Bewertung

Vino Caffé

Die alte Absturzkneipe Mara hatte sich schon vor einiger Zeit in das einladende Vino Caffé verwandelt, aber erst nach der Erweiterung um einen ehemaligen Antiquitätenladen und dem Hinzuziehen eines Innenarchitekten wurden wir so richtig aufmerksam auf dieses Altstadt-Kleinod mit den auffälligen roten Markisen. Ein stattliches Weinregal, das schwer an Flaschen zu tragen hat, bildet den Raumtrenner zwischen Restaurant und Barbereich. 100 Prozent italienisch ist am Vino Caffé nur der Name. Der Chef Gerhard Pletschacher ist Münchner, und hinterm Herd rühren neben Italienern auch deutsche Köche in den Töpfen. Das tun sie gemeinschaftlich sehr gut. Von den Saiblingsfilets auf einem Gemüsebett waren wir ähnlich angetan wie von den gebratenen Jakobsmuscheln im Kartoffelmantel mit Rucolasalat oder den hausgemachten Strozzapreti mit Lammragout. Und mit dem immer wieder toll gewürzten und perfekt nach Wunsch gegarten Rinderfilet (z.B. mit Bratkartoffeln und Chilirahmbutter) macht man garantiert alles richtig. Die Weinauswahl dazu ist mit Kennerschaft zusammengestellt, viele im "Gambero Rosso"-Führer gekrönte Italiener finden sich neben einigen deutschen, österreichischen und französischen Weinen.


Adresse
Vino Caffé
Hochbrückenstr. 14
80331 München
Google Maps
Telefon
+4989210288388
Fax
+4989210288389
E-Mail
info@vino-caffe.de
Webseite
Öffnungszeiten
Montag 8–1 Uhr
Dienstag 8–1 Uhr
Mittwoch 8–1 Uhr
Donnerstag 8–1 Uhr
Freitag 8–1 Uhr
Samstag 8–1 Uhr
Sonntag geschlossen
Öffentliche Verkehrsmittel
S Isartor

Diese Location ist Teil der Top-Listen 2