3 °C Fr, 6. Dezember 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  PRINZ Test: Nudelbude

PRINZ Test: Nudelbude

Lust auf köstliche Nudeln? Dann empfiehlt euch PRINZ die Nudelmanufaktur in Neukölln!



Info Nudelbude:

Neukölln, Weichselstraße 64, 12043 Berlin
Tel: 030 81409149
Öffnungszeiten: Di-Fr 13-23 Uhr, Sa-So 18-24 Uhr
www.nudelbude-berlin.de

Räumlichkeiten: kein eigener Parkplatz, Parkplatz in den umliegenden Straßen
Anbindung: sehr schnell zu erreichen über U-Bahnhof Rathaus Neukölln

Zahlungsmittel: bar
Preise: 2€-8€

Seit bereits drei Jahren werden in der Neuköllner Nudelbude den Gästen hausgemachte Pasta frisch serviert. Der sympathische Laden ist eher unscheinbar und trotzdem sollte man für abends immer einen Tisch reservieren, denn um einen Geheimtipp handelt es sich bei der Pastamanufaktur schon länger nicht mehr. So kann es besonders abends durchaus voll werden mit bunt gemischtem Publikum und die umliegenden Bars laden anschließend viele zum Weiterziehen ein.

Pappardelle, Fettuccine oder Spaghetti?

Mit wenigen Tischen und einer langen Sitzbank am Fenster ausgestattet, ist die Nudelbude ein sehr gemütliches Lokal. Auf großen Tafeln an der hinteren Wand können sich die Gäste für ihr favorisiertes Gericht entscheiden. Dabei gilt es zunächst eine der drei Nudelsorten zu wählen, im Angebot sind Pappardelle, Fettuccine oder die allseits beliebten Spaghetti. Dazu gibt es eine vielfältige Auswahl an köstlichen Saucen: neben den Klassikern wie beispielsweise Bolognese, Carbonara und Basilikumpesto gibt es eine Vielzahl an kulinarischen Extravaganzen. Unter anderem sehr zu empfehlen ist Pasta mit Ziegenfrischkäse, Rucola und frischen Tomaten (6,50€) oder für den mutigeren Gaumen Pasta mit Kapern, Minze und Tomaten (6€). Bei Unentschlossenheit hilft die supernette Bedienung auch gerne weiter und gibt ihre persönlichen Tipps und Erläuterungen zu den einzelnen Gerichten.

Köstliche Kombinationen – schnell serviert

Nach Aufnahme der Bestellung geht es relativ schnell, bis die schön arrangierten Teller serviert werden. Und sie sehen nicht nur schön aus! Die Pasta ist perfekt gekocht zwischen bissfest und weich und bei der Wahl des Gerichts kann man einfach nichts falsch machen. Die frischen Zutaten bilden die passende Kombination mit der Pasta, denn eine Portion der hausgemachten italienischen Spezialität füllt den Bauch dann doch ordentlich.

Übrigens stehen auf den Menü-Tafeln auch wechselnde Speisen, die sehr zu empfehlen sind, wie zum Beispiel unterschiedlich gefüllte Ravioli oder Käsespätzle (jeweils 8€).

Ein Besuch in der Nudelbude ist wirklich jedem zu empfehlen, der Pasta mag oder einen Kurztrip nach Italien nachahmen möchte. Für jeden Geschmack gibt es den passenden Teller und selbst der große Hunger ist anschließend gestillt. Das gemütliche Ambiente lädt zudem ein bisschen zum Verweilen ein und wenn ihr anschließend noch Durst verspürt, wartet diese schöne Ecke Neuköllns mit vielen netten Bars auf euch.

PRINZ-Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.