Die Stadt gehört UNS.

Simply V eröffnet Museum of Alternative Cheese

Kunst und K√ľche mit pflanzlichen K√§se-Alternativen in Berlin-Mitte ‚Äď Deutschlands erfolgreichste Marke f√ľr K√§se-Alternativen zeigt im Veganuary moderne K√§se-Food-Art ‚Äď Genuss zum Sehen und Schmecken √† la carte.

Vegane Alternativprodukte

Nach einer deutschlandweiten Befragung kam Simply V zu dem Ergebnis, dass f√ľr breite Teile der Bev√∂lkerung vegane Alternativprodukte zum festen Repertoire in ihrer Ern√§hrung geh√∂ren. Au√üerdem w√§chst eine Generation nach, die diesen Anteil mit gro√üen Schritten weiter wachsen l√§sst. Die Studie ergab, dass knapp zwei Drittel der Deutschen vergangenes Jahr mindestens einmal vegane Alternativprodukte gekauft haben. 

Das Museum of Alternative Cheese

Seit dem 12. Januar 2023 ist Berlin um eine Attraktion reicher, die es so noch nirgends auf der Welt gab: Im Szeneviertel Mitte er√∂ffnet Simply V das Museum of Alternative Cheese. Die erfolgreichste Marke f√ľr pflanzliche K√§se-Alternativen in Deutschland ist dort bis einschlie√ülich 29. Januar mit allen Sinnen erlebbar. Zu genie√üen gibt es moderne Food-Art in Form von Gem√§lden, Installationen und Fotografien sowie Wahrhaftige Koch-Kunst.

‚ÄěKunst und K√ľche passen hervorragend zusammen, nicht umsonst sagt man ja auch Koch-Kunst. Deshalb pr√§sentieren wir jetzt im Januar, f√ľr viele auch der Veganuary, beides gemeinsam und machen unsere Food-Art inmitten der Gesellschaft erlebbar, denn genau da geh√∂rt sie auch hin‚Äú, so Caroline Zimmer, Gesch√§ftsf√ľhrerin der E.V.A. GmbH, die Simply V herstellt.

Zeitgenössische Kunst

K√ľnstlerin Luisa Hanika

Die eigens f√ľr diesen Anlass kuratierte Ausstellung zeigt Arbeiten von jungen zeitgen√∂ssischen K√ľnstler*innen, bei denen sich alles um K√§se dreht. Ob konventionelle Produkte oder K√§se-Alternativen daf√ľr Modell gestanden haben, spielt dabei keine Rolle und ist den Kunstwerken auch nicht anzusehen. Hier verschwimmen die Grenzen, wie sie das auch bei Verbraucher*innen tun: Sie genie√üen heute K√§se und morgen die Alternative, und genau das greift Simply V mit dem Museum of Alternative Cheese auf. Vertreten sind u. a. Oliver ‚ÄěOllanski‚Äú Bier√§ugel mit seiner vielfach ausgezeichneten Papierkunst, der Fotograf Tom Medici mit seinen arrangierten Food- Stillleben, die Grafikerin und Illustratorin Anna Rupprecht sowie Ju Schnee, die mit ihrer Kunst die Realit√§t mit der virtuellen Welt verschmelzen l√§sst.

Vegan erleben

Alex Flor kocht vegan im MoAC

Neben diesem Augenschmaus wird auch der Gaumen verw√∂hnt. Dazu verf√ľgt das Museum of Alternative Cheese √ľber einen Gastrobereich mit √† la carte-Service. Mittags und abends werden dort Gerichte angeboten, die Appetit machen auf mehr und die pflanzliche K√ľche in Bestform pr√§sentieren. Au√üerhalb der K√ľchenzeiten werden den Besucher*innen der Ausstellung Flying Snacks zum Probieren gereicht. Mit einem Mitbringsel aus dem ebenfalls angegliederten Museums-Shop k√∂nnen Besucher*innen ihre Eindr√ľcke mit nach Hause nehmen. Neben Kunstdrucken und Postkarten mit Werken der Ausstellung werden dort kleine Andenken mit Bezug zu Simply V angeboten. Dar√ľber hinaus befindet sich dort eine Vending Machine, aus der Simply V-Produkte gezogen werden k√∂nnen.

Hunger bekommen? Wir haben leckere vegane Rezepte f√ľr Karottenkuchen, Green Thai Curry oder M√∂hren-Lachs f√ľr dich. 

Schreibe einen Kommentar