12 °C Fr, 25. Juni 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Ab ins kühle Nass: Die schönsten Seen und Freibäder in Bremen

Ab ins kühle Nass: Die schönsten Seen und Freibäder in Bremen

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Was gibt es an einem heißen Tag Besseres, als sich im kühlen Nass zu erfrischen? Ob im Freibad oder am See, nirgends lässt es sich bei strahlendem Sonnenschein so gut entspannen wie am Wasser. PRINZ stellt euch die schönsten Seen und Freibäder Bremens vor!

PRINZ Tweet

Die schönsten Seen

Werdersee

Huckelriede, Buntentorsteinweg

Wenn es draußen wieder richtig warm wird, zieht es die Bremer an den Werdersee, ein Nebengewässer der Weser. Hier kann nicht nur gebadet, sondern auf den ausgewiesenen Grillflächen auch ausgiebig gebrutzelt werden. Mit einer Fläche von 37 Hektar ist er Bremens größter Badesee und wird von allen Altersgruppen gleichermaßen besucht. Besonders beliebt durch seine zentrale Lage, könnt ihr euch hier sowohl auf Rasen- als auch auf Sandflächen ordentlich sonnen und zwischendurch im Wasser erfrischen. Für die kleinen Gäste sorgt ein Spielplatz für die nötige Ablenkung. Außerdem kann auf der am Werdersee verlaufenden Deichpromenade gut geskatet und flaniert werden. Auf rund 100 Hektar ist genügend Platz, um richtig zu entspannen. Leider bleibt man hier nicht immer von überquellenden Mülleimern verschont.

Für Fans von: Stadtidylle

Waller Feldmarksee

Walle, Waller Straße

Der Waller Feldmarksee liegt zwar nah an der A 27, ist aber trotzdem ruhig und erinnert nur durch die großen Hochspannungsmasten an die Großstadt. Lässt man sich am Sandstrand gerade von der Sonne verwöhnen, so kann man den Blick über weite, grüne Landschaften schweifen lassen und sich so wie im Urlaub fühlen. Erreichbar ist der See am besten über die Linien 2 oder 10 bis zum „Waller Friedhof“, von da aus muss nur noch ein kurzer Gang zurückgelegt werden. Viele Spielgeräte entlang des Sees sorgen dafür, dass sich auch Kinder nicht am Strand langweilen.

Für Fans von: Naturerlebnis

Sodenmattsee

Huchting, Am Sodenmatt

Der südwestlich von Bremen gelegene Sodenmattsee in Huchting wurde Ende der 90er Jahre mit einer Belüftungsanlage ausgestattet und ist seitdem wieder voll als Badesee für Gäste jeglichen Alters zugänglich. Mit etwa 7 Hektar besticht er durch seine umfassenden Grünanlagen rund um den See, die als Alternative zum Sonnenbad durch die vielen schattenspendenden Bäume eine perfekte Spazierstrecke bilden. Einige Spielgeräte, der grobkörnige Sand und ein Grillplatz auf der Seite gegenüber der Badebucht laden zum Austoben, Relaxen und Genießen ein. Auch ein Imbiss sorgt für die nötige Verpflegung an einem langen Strandtag.

Für Fans von: Badespaß zwischen Grün und Sand

Stadtwaldsee

Lehe, Wetterungsweg

Der Stadtwaldsee, aufgrund der Nähe zur Universität auch Unisee genannt, ist ein Baggersee im Norden Bremens. Zwischen Naturschutzgebiet und Campingplatz gelegen, bietet der See nicht nur für Studenten einen perfekten Erholungsort vom stressigen Alltag. Auch Anhänger der Freikörperkultur kommen hier nicht zu kurz: Am nordöstlichen Ufer gibt es einen FKK-Bereich. Neben großzügigen Sand- und Rasenflächen, gibt es hier auch Spielmöglichkeiten für Kinder. Für die Sportlichen unter euch sorgen Slipmöglichkeiten für Surfer und einen Anglersteg für Abwechslung. Im Sommer öffnet dann auch der mobile Kiosk. Die Haltestelle ‚Stadtwaldsee‘ wird von der Linie 28 angefahren, ‚Munte‘ von der Linie 22, von wo aus noch ein kurzer Fußmarsch durch den Wetterungsweg nötig ist.

Für Fans von: Entspannung zwischen anstrengenden Vorlesungen

Bultensee

Tenever, Bultenweg

Der vergleichsweise kleine Baggersee liegt in Tenever im Osten Bremens. Etwas mehr als 5 Hektar Wasserspaß erwarten hier sowohl große als auch kleine Gäste. Außerdem stehen ein Beachvolleyballfeld, eine Tischtennisplatte und diverse Spielgeräte für Kinder zur Verfügung. Umsäumt von grünen Bäumen, Sandstrand und Rasenfläche bietet er genügend Platz für ein Picknick oder einen entspannten Spaziergang für die ganze Familie. Der Bultensee ist am besten zu Fuß oder per Fahrrad zu erreichen: Über die A 27 führt ein ein Weg, der euch direkt an den Baggersee bringt.

Für Fans von: enstpannten Familienausflügen

Mahndorfer See

Mahndorf, Bollener Kirchweg

Gleich in zwei Bundesländern gleichzeitig könnt ihr im über 200 qm großen Mahndorfer See baden. Größtenteils liegt der See noch auf der Bremer Seite, ein kleiner Teil ist aber auch schon niedersächsisches Gewässer. Während sich erfahrene Schwimmer am Sandstrand breit machen können, ist das Ufer des Nichtschwimmerbereichs mit Gras bewachsen. Besonders für Tierliebhaber interessant: Mitten im Wasser befinden sich zwei Vogelschutzinseln, von denen sich die Besucher des Sees aber fernhalten müssen. Außerdem können vom Strand aus die riesigen Windkrafträder bestaunt werden, die hinter den den See umringenden Bäumen hervorragen.

Für Fans von: Tieren und Natur

Die schönsten Freibäder

Stadionbad

Östliche Vorstadt, Franz-Böhmert-Straße 13, www.bremer-baeder.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 6.30- 9 Uhr, 14-20 Uhr; Sa und So 13-18 Uhr, feiertags 10-19 Uhr

Das Stadionbad bietet besonders für Werderfans den optimalen Badespaß: auf dem Wasser schwimmend kann man hier direkt einen Blick auf das benachbarte Weserstadion werfen. Neben einem naturbelassenen Nichtschwimmerbecken gibt es hier auch ein Schwimmerbecken mit 50-Meter-Bahnen, die perfekt auf sportliche Badegäste zugeschnitten sind. Diese können sich ebenso auf den Beachvolleyballfeldern oder den abgegrenzten Soccerplätzen auspowern, um sich danach auf der Liegewiese mit Blick auf die Weser zu entspannen. Für besonders Abenteuerlustige gibt es die 23 m hohe Turbo-Rutsche. Mehrere Wasserattraktionen und ein Sprungturm machen das Baden hier zum Erlebnis.

Für Fans von: Sportlichen Aktivitäten

Westbad

Walle, Waller Heerstraße 293 a, www.bremer-baeder.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 6.30-19 Uhr, Sa und So 9-18 Uhr

Das Kombibad in Walle lässt jedem Besucher in der Woche freie Wahl zwischen Hallen- und Freibad zu wechseln. Am Wochenende ist je nach Witterung dann entweder der Hallen- oder Freibadteil geschlossen. Neben einem Schwimmerbecken hält das Westbad außerdem ein Erlebnisbecken sowie einen Bereich für Eltern und Kinder bereit, in dem auch für die kleineren Kinder eine Rutsche bereitsteht. Wer genug vom Baden hat, kann sich auf der Terrasse breitmachen, sich auf den Liegen ausgiebig sonnen.

Für Fans von: Entspannung bei jedem Wetter

Schlossparkbad

Sebaldsbrück, Schlossparkstraße 52, www.bremer-baeder.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 6.30-8 Uhr, 13-19 Uhr; Sa und So 10-18 Uhr

Ob Streetball, Tischtennis oder Beachvolleyball, hier kommt jeder Sportfan auf seine Kosten. Neben den 50-Meter-Bahnen im Schwimmerbecken steht den Nichtschwimmern ein weiteres großes Becken mit einer Riesenrutsche und einer Breitwasserrutsche zur Verfügung. Verschiedene Wasserattraktionen im und um das Nichtschwimmerbecken sorgen für die nötige Beschäftigung für die kleineren Gäste. Auf den großen Liegewiesen, die zwischendurch von Bäumen gesäumt sind und deshalb an einen Park erinnern, finden außerdem ab und zu Zeltnächte statt. Ein Kiosk mit Sitzgelegenheiten stillt den Heißhunger und füllt die Energiereserven für einen spaßigen Tag im Freibad.

Für Fans von: Einer Mischung aus Erholung und Attraktion für jedes Alter

Freibad Blumenthal

Blumenthal, Am Freibad 5, www.bremer-baeder.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 7- 9 Uhr, 15-19 Uhr; Sa 12-19 Uhr; sonn- und feiertags 10-19 Uhr

Das im Jahr 2010 eröffnet, birgt das Freibad in Blumenthal moderne Attraktionen für jede Altersklasse. Während ein Schwimmerbecken mit Sprungturm und 50-Meter-Bahnen ausreichende Sportmöglichkeiten bieten, laden der Nichtschwimmerbereich und ein Babybecken mit Sonnensegel zum Spielen ein. Während sich die Älteren auf der großzügigen Liegewiese entspannen oder beim Beachvolleyball auspowern können, stehen für die kleineren Gäste außerhalb des Beckens ein Spielplatz sowie im Wasser eine breite Rutsche und diverse andere Wasserspiele bereit.

Für Fans von: Erlebnis für die ganze Familie

Freizeitbad Vegesack

Vegesack, Fährgrund 16-18, www.bremer-baeder.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 6.30- 8 Uhr, 15-19 Uhr; Sa und So 12-18 Uhr

Im Norden Bremens befindet sich das ehemalige Fritz-Piaskowski-Bad, das 2006 erst umfassend renoviert wurde. Schwimmern steht hier ein 33 Meter langes Schwimmerbecken zur Verfügung, während sich Nichtschwimmer und jüngere Gäste im abgegrenzten Bereich mit zahlreichen Spielgeräten im Wasser vergnügen können. Neben einer Rutsche und einem riesigen Oktopus, gibt es auch außerhalb des Wassers viele Beschäftigungsmöglichkeiten, wie beispielsweise den Kinderspielplatz. Wer sich lieber nicht nass machen möchte, kann sich natürlich auch einfach nur auf die Liegewiese legen und in der Sonne brutzeln. Für den kleinen oder auch großen Hunger stehen verschiedene Essensangebote zur Wahl, die auf der großen Terrasse verputzt werden können.

Für Fans von: Sommer, Sonne, Spaß

Also, packt die Badehose ein und los geht’s!

Bitte beachtet die grundsätzlichen Pflichten, Schutz- und Hygieneregeln der für eure Region aktuell gültigen Coronaschutzverordnung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.