Die Stadt gehört UNS.

Auf zum Comic-Festival in Hamburg – vom 30.9. bis 2.10.

Teils Messe, teils Ausstellung und dazu gibt es noch Lesungen und Workshops. Das alles erwartet Besucher*innen beim Comic-Festival in Hamburg.

Comic Festival Hamburg

Seit 2006 vernetzt das Comic-Festival in Hamburg Künstler*innen und Kulturschaffende, Verlage und Kunstorte sowie Ladenlokale und Cafés im Zeichen der Comics. Zwei Jahre fand es pandemiebedingt in reduzierter Form statt. Nun gibt es neben den Ausstellungen endlich auch wieder ein komplettes Rahmenprogramm: Lesungen, Talks, Workshops, Führungen durch die Stadt sowie Angebote für Kinder laden dazu ein, Comics an dreißig verschiedenen Orten auf St. Pauli, im Karoviertel und der Neustadt zu entdecken.

Die Großen der Szene

Die Eröffnung des Festivals findet am Freitag (30.9.) um 18 Uhr im „Mom Art Space“ statt und wird mit einem Grußwort von Jana Schiedek , Staatsrätin der Behörde für Kultur und Medien, beginnen. Im Anschluss werden die Großen der Szene gefeiert und ihre Ausstellungen eröffnet: Catherine Meurisse, Nygel Panasco, Alice Socal, Aisha Franz, Nino Bulling, Birgit Weyhe, Sheree Domingo & Patrick Spät, Marijpol, Klasse Feuchtenberger (HAW) u.a..

Politische Themen auf dem Vormarsch

Das Programm und die Comic-Zeichner sind auch dieses Jahr wieder ganz besonders. Orga-Chef und Comic-Zeichner Sascha Hommer: „Bei Ausstellungen und Veranstaltungen an 30 verschiedenen Orten ist es schwierig, ein Highlight zu nennen. Mit Catherine Meurisse aber dürfen wir einen Star der internationalen Szene bei uns begrüßen, das ist eine große Ehre für unser kleines Festival.“ Insgesamt kann man laut Sascha sagen, dass sich ein deutlicher Trend abzeichnet: „Politische Themen sind wieder stärker im Vordergrund als noch vor einigen Jahren. Stilistisch gibt es eine große Vielfalt, die sich weiterentwickelt.“

Comics als Rückzugsort

Ganz egal, ob jung oder alt – Comics sind und bleiben beliebt und sie erfüllen eine wichtige Funktion. Orga-Chef Sascha: „Comics sind eine kulturelle Nische. In dieser Nische gibt es aber viel Gestaltungsspielraum. Angesichts der Weltlage sehe ich die Welt der Comics auch als Spielwiese und Rückzugsort für kleine und große Künstler*innen und Leser*innen.“

Weitere Infos zum Comic-Festival in Hamburg findet ihr unter www.comicfestivalhamburg.de

Schreibe einen Kommentar