So, 22. September 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Musik  ›  PRINZ Michael Jackson Tribute

PRINZ Michael Jackson Tribute

Der König ist tot! Lang lebe der König! Das „Human Nature“ Spezial zum Todestag von Michael Jackson – mit Hintergrundinfos, Interviews und mehr!



Zum sechsten Todestag von Michael Jackson haben wir ein „Human Nature“ Spezial vorbereitet – sprachen mit Steve Porcaro, Co-Songwriter und Komponist des Titels sowie Mitglied der Band TOTO und stellen euch den Song mal genauer vor. Long Live The King!

© Sony Music
Human Nature erschien 1982 auf „Thriller“, dem meistverkauften Album aller Zeiten. Die Band TOTO arbeitete zu der Zeit eng mit Produzent Quincy Jones zusammen, der mitten in der Arbeit an Thriller steckte. Vor allem Steve Porcaro und David Paich waren als Studiomusiker in den Aufnahmesessions involviert. Quincy bat Paich um einige Songideen, dieser gab ihm eine Kassette mit ein paar Demos, unter denen sich auch Human Nature befand. Doch der Song war eigentlich gar nicht für Jones und schon gar nicht für Jackson gedacht. Durch Zufall entdeckte Quincy den Song auf der B-Seite. Wie der Song entstanden ist und dann von Quincy Jones entdeckt wurde, erzählte uns Steve Porcaro bei einem Interview:

© Steve Porcaro
Die anderen Demos von David Paich wurden nie als Songs berücksichtigt. Doch Human Nature verzauberte Quincy Jones sofort: „Ich ließ das Band einfach laufen. Nach einer ganzen Weile Stille hörte ich auf einmal diese Melodie und den nicht fertigen Text: ‚why, why, dah da-dum dah dah, why, why‘. Ich bekam sofort Gänsehaut und wußte, dass dieser Song perfekt für Michael war.“ John Bettis schrieb den Text zum Song innerhalb von zwei Tagen. Die Demo-Version des Songs klang übrigens so:

Der Song wurde 1983 als fünfte Single aus Thriller veröffentlicht und erreichte den 7. Platz in den Billboard Hot 100. Somit wurde die Single der fünfte Top10 Hit des Albums. Über die Jahre sang Michael den Song auf seinen Tourneen und wurde eines der Highlights seiner Konzerte. Wer die Magie des Songs und der Performance noch einmal erleben möchte, sollte sich unbedingt den Auftritt der BAD Tour im Wembley Stadion in London anschauen, bei dem auch Prince Charles und Lady Diana anwesend waren:

Musik-Fans aufgepasst: Ihr wollt mehr Interviews sehen und euch über Künstler informieren? PRINZ trifft regelmäßig Künstler aus den verschiedensten Bereichen und holt sie ans Telefon oder vor die Kamera. Hier eine Übersicht!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.