Mo, 18. Oktober 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Essen + Trinken  ›  Wohlfühlen-Rezept für kühle Herbst-Tage: Vegetarische Linsen-Bolognese

Wohlfühlen-Rezept für kühle Herbst-Tage: Vegetarische Linsen-Bolognese

,

Draußen wird es kalt und ungemütlich und wir sehnen uns immer häufiger nach deftigen Malzeiten, die uns nach einem herrlichen Herbst-Spaziergang ein heimeliges Gefühl geben, oder?

Perfekt für kühle Herbst-Tage: Die vegetarische Linsen-Bolognese wärmt von Innen und tut der Seele einfach gut

Wir hätten da einen besonderen Tipp! Und zwar die vegetarische Linsen-Bolognese der österreichischen Food-Bloggerin Eva Kamper-Grachegg. Mmmh … da lacht das Schlemmer-Herz! Wer kocht mit?

Zutaten für 4 Personen:

2 Zwiebel
2 Karotten
2 Selleriescheiben
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
2 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
400 g gehackte Tomaten aus der Dose
300 ml Gemüsebrühe
2 Zweige frischer Thymian
1 Zweig frischer Rosmarin
150 g rote Linsen
1 EL Zucker
1 EL gereifter Balsamicoessig
500 g Spaghetti
Frisch geriebener Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln abziehen. Die Karotten und den Sellerie schälen. Alles klein würfeln und mit dem Olivenöl in einem schweren Topf kurz anbraten. 

2. Die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Das Tomatenmark in den Topf geben und kurz, aber stark anrösten. Es bildet sich dabei ein bräunlicher Bodensatz, der den vollen Geschmack enthält und der sich beim Ablöschen wieder löst. Den Knoblauch zugeben und kurz mitrösten. Mit dem Rotwein ablöschen. Etwa 3–4 Minuten köcheln und reduzieren lassen. 

3. Die gehackten Tomaten zugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Den Thymian abrebeln und mit dem Rosmarinzweig in die Sauce geben. Alles aufkochen und auf mittlerer Flamme etwa 35 Minuten einkochen lassen. 

4. Die roten Linsen unter fließendem kaltem Wasser abspülen, bis das Wasser klar fließt. Dann in die Sauce geben und 10 Minuten weich kochen. Mit dem Zucker und dem Balsamicoessig abschmecken. 

Anrichten:

Die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen und gemeinsam mit der Linsen-Bolognese servieren. Mit dem frisch geriebenen Parmesan bestreuen. 

Wenn die Freude am Kochen auf philosophische Gedanken trifft – Foodbloggerin und Autorin Eva Kamper-Grachegg überrascht in ihrem Kochbuch mit spannenden Kombinationen

Gefunden haben wir das Rezept übrigens in Eva Kamper-Gracheggs Kochbuch „Gefühle, für die es Rezepte gibt“. In dem verbindet sie noch viel mehr mit der vegetarischen Linsen-Bolognese, als einen kühlen Herbsttag – nämlich „die Freude, einen zweiten Blick zu riskieren“. Warum das so ist und noch viele weitere Rezepte, die zu bestimmten Gefühlen passen, könnt ihr ab 15. November 2021 (Erscheinungsdatum) im Buch nachlesen.

„Gefühle, für die es Rezepte gibt“ von Eva Kamper-Grachegg, Christian Verlag, ISBN: 978-3-95961-607-2, Preis: 29,99 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading