6 °C So, 18. April 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Den Horizont erweitern?
Allgemein

Den Horizont erweitern?

Sichere dir deine Stelle an der IUBH – studiere Tourismusmanagement!

Im Tourismus durchstarten? In der jetzigen Zeit?

„Die Situation im Tourismus ist gar nicht so negativ wie viele vermuten“, klärt uns Peter Gottwald, Standortleiter der IUBH in Leipzig auf. Stattdessen stellt er sich, gemeinsam mit Stefan Lorenz, Studienberater im Fachbereich Tourismusmanagement, (schon jetzt) auf gewaltige Nachholeffekte in der Branche ein: „Sobald Corona Urlaubsvergnügen wieder möglich macht, werden eine Menge Menschen verreisen wollen, um Verpasstes gutzumachen.“ Das hat bereits der sehr starke „Deutschland-Tourismus im letzten Jahr gezeigt. „Schlussfolgernd werden mehr denn je motivierte Nachwuchskräfte benötigt“, so Lorenz. Im Tourismus durchstarten? In der jetzigen Zeit? Geht also! – Vorausgesetzt, du entscheidet dich dazu Tourismusmanagement an der IUBH zu studieren und verantwortungsvolle Aufgaben in der Reise-, Hotel- oder Eventbranche zu übernehmen.

PRINZ Tweet

Du reist gerne und hast Spaß daran, für andere Urlaubserlebnisse zu planen?

Im dualen Studium Tourismusmanagement beschäftigst du Dich mit Themen wie den aktuellen Tourismus-Trends, digitalen Businessmodellen und Marketing. Auch Nachhaltigkeit und Qualitätsmanagement stehen auf deinem Lehrplan. Doch ob du am Ende der 3,5 Studienjahre direkt in die Hotelbranche einsteigst oder eine Karriere im Bereich Event- oder Reisevertriebsmanagement startest, kannst du entspannt während des Studiums entscheiden – zum Beispiel in den einzelnen Vertiefungen innerhalb der sieben Studiensemester. Denn das duale Studium der IUBH zeichnet sich vor allem durch einen hohen Praxisanteil, lokale Praxispartner und einen engen Austausch zwischen Studierenden, Hochschule und Unternehmen aus.

Das Modell der geteilten Woche (2 Tage Uni, 3 Tage Praxis) ist ideal, um – aus Firmensicht – Fachkräfte früh an sich zu binden und ihnen Verantwortung zu übertragen, aber auch für Studierende optimal, um die erlernte Theorie schnell anzuwenden und auch von einem gewissen Netzwerk zu profitieren. „Auch wenn viele Unternehmen aktuell zögerlich sind, was ihre Planungen angeht, da sie kein exaktes Re-Start-Datum für 2021 haben“, räumt Studienberater Stefan Lorenz ein. „Sobald das aber kommt und die angesprochenen Nachholeffekte in Deutschland einsetzen, wird an allen Ecken und Enden Personal benötigt.“

Daher sich lieber jetzt schon mit dem Thema Nachwuchskräfte auseinanderzusetzen! Schon jetzt sind viele Partner aus Hotellerie und Reisebranche dabei. Dennoch möchte die IUBH den Unternehmen finanziellen entgegenkommen: „Wir unterstützen die Unternehmen im Bereich Tourismusmanagement, indem wir ihnen für die Re-Start- Monate April, Mai und Juni die Studiengebühren erlassen. So entstehen keine zusätzlichen Kosten und es besteht keinerlei wirtschaftliches Risiko.“ Positive Nachrichten also für Studienanwärter:innen und Praxispartner zugleich – wobei es auch aus Hochschulsicht erfreuliche Neuigkeiten zu vermelden gibt: „Nach dem erfolgreichen Standortstart in Leipzig wächst die IUBH weiter und sieht gespannt der Eröffnung des nagelneuen Campus in der Nordstraße 17 entgegen. „Wir sind stolz darauf, dass die Nachfrage weiter wächst und wir daher gleich sechs neue Studiengänge in Leipzig anbieten können.“

Neuer Campus der IUBH in Leipzig

Die meisten Bewerber:innen verzeichnet Standortleiter Peter Gottwald übrigens im Studiengang Immobilienwirtschaft. „Hier konnten wir schon einige Praxisunternehmen mit unseren Studierenden zusammenbringen. Aber natürlich freuen wir uns auch darüber, dass beliebte Studiengänge wie Tourismusmanagement zum neuen Sommersemester wieder starten kö nnen!“

Auf einen Blick: Weiterführende Fragen zum dualen Studium oder Praxispartner-Dasein lassen sich am einfachsten per E-Mail an Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen. richten. Für weitere Infos schaue auf der Website der IUBH.

EINGELEBT! Auch die 23-jährige IUBH-Studentin Klaudia Juhász konnte im Rahmen ihres dualen Marketing-Studiums erfolgreich an einen Praxispartner vermittelt werden. Seit Oktober 2020 greift sie dem urbanite-Team dreimal die Woche tatkräftig unter die Arme. Hier erfahrt ihr, wie sich die junge Ungarin im Hause urbanite eingelebt hat.

IUBH-Studentin Klaudia Juhász mit dem urbanite Geschäftsführer Steffen Heyde


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.