11 °C Mo, 14. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  PRINZ-Test: Thai Wok

PRINZ-Test: Thai Wok

Thai Wok in Frankfurt steht für thailändische Küchenkunst auf höchstem Niveau! Wir haben das Restaurant mal für euch getestet!



Thai Wok findet man in Frankfurt insgesamt dreimal: In der Kurfürstenstraße liegt das erste Restaurant, in der Ohmstraße befindet sich der zweite – 2010 erweiterte – Laden und in der Lurgiallee eröffnete erst im September letzten Jahres die jüngste Version von Thai Wok (wir berichteten mit einem Neu entdeckt).

Wir besuchen für unseren PRINZ-Test das Restaurant in der Ohmstraße. Von außen sieht das Schnellrestaurant recht unscheinbar aus. Innen ist es aber sehr modern eingerichtet und erinnert durch seinen Wechsel von schwarzen, grünen und beigen Einrichtungselementen sowie dem atmosphärisch abgedunkeltem Licht an eine gemütliche Lounge. Im Sommer kann man draußen in der Sonne sitzen.

In allen drei Restaurants ist die Speisekarte identisch und bietet ein umfangreiches Angebot: Suppen, Reisgerichte (6,80-8,50 €), Nudelgerichte (6,80-8,50 €), Gerichte mit Hühner-, Enten oder auch Rindfleisch (6,80-8,80 €), vegetarische Gerichte (6,30-6,80 €), Speisen mit Garnelen oder Fisch (7,80-8,50 €) und auch Ingwergerichtem (7,30-8,80 €). Abgerundet wird die Speisekarte mit den Thai-Wok-Spezialitäten (7,80-9,50 €) und der ebenso umfangreichen Getränkeauswahl. Zum Nachtisch wird einem leider nur die frittierte Banane mit Honig (3,50 €) geboten.

Es wird am Tresen bestellt und gezahlt, man erhält ein kleines nummeriertes Metallschild, sucht sich in Ruhe einen Platz und wartet kurz bis sein Essen an den Tisch gebracht wird. Zur Mittagspause kehren hier viele Geschäftsleute ein. Da kann es schon mal etwas voller und lauter werden. Lange an der Theke anstehen oder auf sein Essen warten, muss man aber trotzdem nicht. Wer etwas zeitversetzt zur Mittagspause in den Thai Wok geht, findet bis zu den Abendstunden meist ein ruhiges Restaurant vor.

Der Service ist sehr freundlich und berät einen gerne, wenn man sich zwischen den zahlreichen Gerichten nicht entscheiden kann.

Wir besuchen den Thai Wok in der Ohmstraße nun schon das zweite Mal: Beim ersten Besuch bestellten wir Pa Naeng Ped Grob (Knuspriges Entenfleisch mit rotem Thai-Curry, Bohnen, Karotten und Erdnüssen in Kokosmilch, leicht scharf für 8,80 €) und Khaou Phad Gai (Gebratener Reis mit Hühnerfleisch, Ei und Gemüse für 6,80 €). Khaou Phad Gai Grob (Gebratener Reis mit knusprigem Hühnerfleisch, Ei und Gemüse für 7,80 €) und Phad Thai Gung (Gebratene Reisnudeln mit Garnelen, Ei, Sojabohnen, Gemüse, Erdnüssen und süß-saurer Soße für 8,50 €) ordern wir beim wiederholten Besuch.

Bei allen vier Gerichten sind wir sehr begeistert: Die Zutaten schmecken alle frisch, Reis und Nudeln sind geschmackvoll, das Hühnerfleisch ist äußerst knusprig und richtig lecker. Die Soßen sind hervorragend, nicht zu dünn. Die Anteile von Reis bzw. Nudeln, Fleisch und Soße sind perfekt aufeinander abgestimmt. Begeistert sind wir wahrhaftig von der Ente: Das ist wirklich eine der besten Enten, die wir je gegessen haben.

Hier schmeckt einfach alles nach thailändischen Speisen hoher Qualität! Zudem sind die Portionen sehr groß, hier wird man definitiv satt. Das Preis-Leitungsverhältnis ist wirklich top! 

Thai Wok in Frankfurt: Thailändische Küchenkunst auf höchstem Niveau.

PRINZ-Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.