21 °C Mi, 12. August 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  surft. kologne bringt den surf lifestyle nach köln

surft. kologne bringt den surf lifestyle nach köln

Nachdem die drei Kölner/innen Romi, Ben und Lukas jahrelang das Abenteuer in der Ferne suchten, zogen sie eines Tages zurück nach Köln und merkten, dass ihnen hier nicht nur das Meer, Palmen und die Sonne fehlte, sondern vor allem das unbeschwerte Lebensgefühl der Surfer und Traveller. Genau das versuchen sie nun mit ihrer Firma “surft. kologne mit freunden” nach Köln zu bringen.

PRINZ Tweet
Das Gründerteam: Romi, Ben und Lukas.

Anfang Februar haben sie gemeinsam das Unternehmen “surft. kologne mit freunden” gegründet. Dabei ist ihre Mission, den Lebensstil der Wellenreiter durch Sport, Reisen und Events in ihre Heimatstadt zu bringen.

Neben ihrem Surf Workout, Surfskate und Longboard Kursen, sowie Surf Yoga bieten sie im Sommer auch Surfen auf dem Rhein an. Hier surft man mit einer Gruppe mitten auf dem Rhein. Hinter einem Speedboot, welches mithilfe eines Wavemakers eine Welle erzeugt. Dem Surffeeling in der Domstadt kommt man so nah wie sonst nie..

Gründer Lukas Staallekker beim Surfunterricht am Strand.

Außerdem veranstalten die Drei regelmäßig Events, bei denen zum Beispiel am selben Abend Wakeboarding, Stand-up Paddling und Surfskating parallel stattfindet. Anschließend treffen sich alle am Strand wieder, wo Live Konzerte und Parties stattfinden.

Doch auch für den Winter haben sie Großes vor: z.B. findet wöchentlich der Wavepool Kurs statt, bei dem in einem 30 Grad warmen Schwimmbad ein surf-spezifisches Training auf speziellen Poolboards gemacht wird.

Surfaerobic im beheizten Pool auf speziellen Poolboards.

Bei allem was die Drei machen geht es allerdings nicht einfach darum miteinander Sport zu machen. Sie sind kein Sportverein, sondern möchten vielmehr in Köln einen Lebensstil kreieren, der den Alltag von vielen weiteren Menschen zu etwas besonderem macht. Es geht darum, “mit freunden” in den Sonnenuntergang zu surfen, danach ein Bierchen zu trinken, eine gute Zeit zu haben und das alles in ihrer Heimatstadt zu erleben.

Surfen auf dem Rhein hinter einer künstlichen Welle.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.