Do Mai 26 20°C 19:03:31
Prinz.de  ›  Archiv  ›  Neue Route in Fahrtrichtung Westen

Neue Route in Fahrtrichtung Westen

Für fast genau zwei Monate wird es möglich sein, über die Sternbrücke in Fahrtrichtung Westen (stadteinwärts) mit dem Auto zu fahren. Seit heute gegen 12 Uhr ist die Brücke vorrübergehend geöffnet. Bis zum 30. November 2008 könnt ihr die wohl einmalige Gelegenheit nutzen, die Strecke nicht nur wie gewohnt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu passieren. Zu verdanken ist dies dem Landesverwaltungsamt, das einem entsprechenden Antrag der Magdeburger Stadtverwaltung zugestimmt hat.
Auslöser für diese Sondergenehmigung sind sie erheblichen Verkehrsbehinderungen an der Strombrücke, aufgrund der dort bis Ende November andauernden Arbeiten der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB). Um hohes Verkehrsaufkommen und lange Wartzeiten zu vermeiden, könnt ihr ab sofort die Umleitung über die Sternbrücke nutzen.
Bereits 2006 hatte Future! – Partei einen Antrag auf die Nutzung der Sternbrücke als Ausweichstrecke bei Großveranstaltungen, oder Sperrungen gestellt. Dieser fand zum damaligen Zeitpunkt im Stadtrat wenig Gehör. Nun wird die Idee doch noch umgesetzt: Das Tiefbauamt trifft bereits alle nötigen Vorbereitungen zur einspurigen Öffnung der Brücke. Dazu gehören unter anderem das Absenken der Poller, die Verlängerung der Grünphase für den von der Sternbrücke kommenden Verkehr an der Kreuzung Steubenallee/Seumestraße sowie die Ausschilderung der Umleitungsstrecke, die hinter der Zollbrücke beginnt und hinter der Sternbrücke endet.


Foto: Lars Frohmüller

In Fahrtrichtung Osten bleibt die Sternbrücke allerdings weiterhin ausschließlich für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) befahrbar. Dafür sorgen die vorhandenen Poller und Verkehrszeichen, die das Befahren des Bauwerkes in Richtung Stadtpark für den Individualverkehr auch künftig untersagen. Sind die Bauarbeiten fertig gestellt, wird auch die einseitige Öffnung wieder aufgehoben und die Sternbrücke ist leider nur wieder wie gewohnt zu überqueren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading