So Mai 29 9°C 01:52:37
Prinz.de  ›  Essen & Trinken  ›  Von Magdeburg nach St. Petersburg

Von Magdeburg nach St. Petersburg

Magdeburger zwischen 18 und 25 Jahren aufgepasst! Im August 2013 findet in St. Petersburg ein Deutsch-Russisches Workcamp statt an dem ihr teilnehmen könnt.

Normal
0

21

false
false
false

DE
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:Cambria;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Vom 18. bis 31.08.2013 findet in St. Petersburg ein Deutsch-Russisches Workcamp statt. Organisiert wird der Austausch von der jungen Russin Daria Klishevich, Spitzname Dascha, aus St. Petersburg und Franziska Ilse, Jugendbildungsreferentin bei den Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) in Magdeburg.

Die studierte Journalistin Dascha lebte sechs Monate in Magdeburg, absolvierte hier ihren Bundesfreiwilligendienst bei den ijgd. Sie kann viel Positives über die Elbestadt mit den Grünflächen, tollen Radwegen und sympathischen Einwohnern berichten. „Ich wurde sehr gut aufgenommen“, erzählt Dascha. So entstand die Idee auch deutschen Jugendlichen die Chance zu geben, Russland zu erkunden.

Mit dem Deutsch-Russischen Workcamp wird diese Idee nun umgesetzt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, in einer internationalen Gruppe zu arbeiten und sich ein Land zu erschließen, Sprachkenntnisse zu verbessern und gemeinsam mit anderen Jugendlichen die Freizeit zu verbringen. „Wir werden gemeinsam eine schöne Zeit erleben und etwas Gutes tun“, wirbt Dascha für die großartigen Erfahrungen, die Jugendliche aus dieser Kombination gewinnen können.

 

Das Projekt

Gemeinsam mit russischen Freiwilligen helfen die Teilnehmer alten Leuten ihre Wohnungen sauber zu machen: Fenster putzen, Staub wischen

usw. Die alten Leute freuen sich über jede Hilfe und schätzen die Kommunikation mit Jugendlichen. Durch die Zusammenarbeit im Team mit einem russischen Freiwilligen gibt es auch keine Verständigungsschwierigkeiten. Die Arbeitszeit ist von Montag bis Freitag und beträgt 4 bis 6 Stunden. 

Sankt-Petersburg ist als Kulturhauptstadt Russlands sowie auch als „die europäischste Stadt Russlands“ bekannt. Zusammen mit russischen Teilnehmern erkunden alle gemeinsam in ihrer Freizeit die Stadt und die wunderschönen Vororte (Puschkin, Peterhof – das Versailles des Nordens, Pavlovsk).

 

Die wichtigsten Daten im Überblick

Wo? Sankt-Petersburg

Wer? Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18und 25 Jahren

Wann? 18-31 August 2013

Kosten? 300€ Teilnahmegebühr

Projektsprache: Englisch

Kontakt: Franziska Ilse Telefon 0391/ 509689814, E-Mail Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen.

 

Noch bis zum 30. Juni 2013 könnt ihr euch für das Deutsch-Russische Workcamp anmelden und die Chance ergreifen St. Petersburg und die russische Mentalität mit 15 jungen Menschen zu entdecken.

Für all das fällt lediglich ein Kostenbeitrag von 300 Euro pro Person, inklusive Flug und Verpflegung, an. Die Plätze sind begrenzt.

Mehr Informationen dazu gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading