12 °C Mi, 23. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  All Night long: Die besten Clubs in München

All Night long: Die besten Clubs in München

Die Adressen der heißesten Tanzflächen mit dem schärfsten Publikum und den besten Drinks verrät Euch PRINZ hier für Eure Großstadt München!



Hier kann man immer noch die (zumindest optisch) heissesten Kerle und Damen kennenlernen: In der Diskothek oder (moderner formuliert) im Club. Ob große oder kleine Tanzfläche, strenge Türsteher oder gar keine, moderne Lichtanlage oder dunkler Schuppen  – die heissesten Nächte feiert man auch in München immer noch im Tanzpalast des eigenen Vertauens. PRINZ verrät Euch die besten Clubs in „Minga“:

Für Electromäuse und -tiger:

P1, Prinzregentenstraße 1, 80538 München (Maxvorstadt), Tischrervierung: 0176 / 32 44 44 44, Homepage, Öffnungszeiten: Mo-Sa 23 Uhr – 5 Uhr

Angebot: Benannt nach der Straße, in der die Diskothek sich befindet, handelt es sich hier immer noch um den angesagtesten Club der Stadt. Zentral gelegen nahe des Englischen Gartens gehen hier seit den 60er Jahren Promis ein und aus und die Türsteher sind die „härtesten der ganzen Stadt“ – entweder man ist berühmt oder Stammgast, sonst heißt es: woanders feiern … Unter der Woche kommt man hier viel leichter rein, allerdings ist nur am Wochenende die Hütte voll und damit tolle Partystimmung. Das Bierchen kostet sechs Euro. Und wenn man Glück hat, sieht man den einen oder anderen FC Bayern-Star an der Bar. Musikmäßig wird von den sehr guten DJs House und Electro-Funk aufgelegt, allerdings immer mal wieder die Musikrichtungen gemischt mit Hip Hop und 80s.
Einrichtung: Natürlich nobel mit Marmorfliesen am Boden, viel Glas und edlen Holztische- alles in geschmackvollen Schwarz-Rot-Tönen gehalten, der große Außenbereich (terassenähnlich mit viel Grün) ist toll und grenzt an den Englischen Garten und dient als Pausenbereich, in dem man sich gut unterhalten kann … Kulinarisch wird man von einer „Nobel“pizzafirma mit der leckeren italienischen Käseteigspeise allerbestens verwöhnt. Der Club wurde vor kurzem grundlegend renoviert und wirkt nun noch frischer und moderner!

Pimpernel, Müllerstr. 56, 80469 München (Stadtmitte bei U-Bahn-Halt Sendlinger Tor), Tel. 089-23237156, Homepage, Öffnungszeiten: täglich 22-6 Uhr

Angebot: Kleiner, aber feiner Electro-Club mit schön verglaster Wand, durch die man nach draußen schauen kann. Jedes Wochenende steppt hier der Bär, volles Haus, der Club ist zurzeit stark angesagt in „Mingas“ Nightlifeszene. Die gute alte Diskokugel hängt hier noch an der Decke, es gibt Videoanimationen auf Leinwänden, die die Stimmung anheizen sollen und dies auch tun! Es gibt einen großen Bar-Bereich und eine kleine Tanzfläche, auf der sich die Elektrofreunde eng an eng tummeln! Der Club hat eine lange Tradition: In den 30er Jahren war es ein Prostituiertentreff, dann war es Gay-Bar und heute nun ein trendiger Electro-Club! Das Ambiente besteht aus dunklem Holz, rotem Plüsch und tollen Lichteffekten – es wirkt wie ein gemütliches Wohnzimmer, in dem eine Party statt findet! Der Eintritt ist zudem meistens frei! Es gibt hier des Öfteren Live-Musik und angesagte internationale Szene-DJs am Mischpult. Zum Beispiel ist am 4. April bei der „Disco Capiso“ DJ „Vomatron“ aus Kopenhagen zu Gast und der bekannte DJ „Max Bunt“ aus Zürich!

Für „Headbanger“:

Rockstudio, Landsbergerstraße 169, 80687 München (Stadtteil Schwanthalerhöhe/Nähe Ostbahnhof), Tel. 089-52388805, Homepage, Öffnungszeiten: Do 21-4 Uhr, Fr+Sa 22-5 Uhr

Angebot: Münchens größte Rockdisco mit 1200 Quadratmetern Fläche, zwei Bühnen, drei Areas und fünf Bars ist vor kurzem umgezogen – Und zwar in die Theaterfabrik nahe des Ostbahnhofs. Einmal monatlich geht hier der Punk ab! Die Lichtanlage wurde massiv aufgerüstet, damit dann im Scheinwerferlich ausgiebigst geheadbangt werden kann. Musikalisch gibt es Nu Metal, Crossover bis zu Hardcore & Heavy Metal auf die Ohren! Die Rockfans Münchens treffen sich auch in der Zukunft im Rockstudio, um gemeinsam Luftgitarre zu spielen und „abzugehen“. Am 30. April steht dann ein Megaevent auf dem Plan: Rock in den Mai mit einem Eintrittspreis von sieben Euro im Vorverkauf und neun Euro Abendkasse. Der „Jim Beam Whisky Truck“ wird vor Ort sein und zahlreiche Live-Bands auf den beiden Bühnen. Die Tanzfläche ist megagroß und hat Hallengröße – hier hat jeder genug Platz zum Tanzen! Hier herrscht auf jeden Fall immer gute Stimmung, weil das Rockstudio eine riesige Fangemeinde hat, die auch die große neue Location mit Leben füllen. Let´s rock!

GARAGE deluxe, Friedenstr. 10, 81671 München (Stadtteil Au-Haidhausen / München-Ost), Homepage, Öffnungszeiten: Freitag 22 – 04 Uhr, Samstag 22 – 04 Uhr

Angebot: Seit zwölf Jahren existiert der angesagte Club – hier sind regelmäßig Rockbands aus der Region und aus aller Welt zu Gast. Am 16. Mai tritt zum Beispiel die kalifornische Band „Errorhead“ auf. Freitags steht Rockmusik mit Gitarrenschwerpunkt auf dem Programm: In Extremo, Rammstein, Metallica, Rage Against The Machine; am Samstag Old School Metal: Mötley Crue und ähnliches. Von außen sieht man der Location die alte Fabrikhalle an, die in dunklem Rot-Ton bereits „Feuer“ versprüht. Ein kleiner Vorgeschmack auf innen: Viel Platz zum tanzen, großer Barbereich, Industriecharme mit metallenen Pfeilern und viel Metall-Elementen sowie tolle Lichteffekte, die für eine tolle Rock-Club-Atmo sorgen. Hier trifft man gutgelaunte Rockfans sowie heiße „Rockmiezen“. Leder dominiert ebenso wie lange Haare, die ideal zum „Headbangen“ sind. Mit Licht wird gespart, sodass man ungestört „im Dunkeln“ abrocken kann. 

Für Rapper:

Crowns Club, Rosenheimer Straße 145, 81671  München, Telefon: 0160 90339991, Homepage, Öffnungszeiten: Donnerstags und Samstags ab 23 Uhr,

Angebot: DER Platzhirsch in München in Sachen Black Music – hier läuft nur Hip Hop, RnB und Funk die ganze Nacht! 800 Quadratmeter ist der Club groß, jede Menge Platz zum Party machen! Hinzu kommt ein 500 Quadratmeter großer Garten, in dem man mal frische Luft schnappen kann. Trotz der Größe ist die Disco immer gut gefüllt mit Partygästen. Die Stimmung ist sehr gut und nicht agressiv, alle wollen hier die Sau rauslassen, aber friedlich! Die Preise liegen leicht über dem Durchschnitt des Münchner Nightlifes, aber die große Sause hat eben ihren Preis! Wer am Donnerstag vor 0:30 Uhr kommt und fünf Red Bull kauft, bekommt eine Flasche Vodka Smirnoff umsonst! Den Gutschein muss man sich aber vorher auf der Homepage des Clubs ausdrucken! Der Club verfügt auch über ein eigenes Restaurant mit anspruchsvollen Speisen, also nicht nur Snacks für zwischendurch! Die Kombi erst Restaurant, dann Club bietet sich an, ihr solltet aber vorher reservieren! Ambiente: Edle dunkle Holzmöbel und rustikale aber dennoch schicker weißer Rauhputz geben dem Crowns eine eigene Note, die zur Musik passt!

Golden Room, Friedenstr.6, 80687 München, Tel. 0176 81108419, Homepage, Öffnungszeiten: Samstag 22-5Uhr

Angebot: Im August 2012 schloss der Club seine Türen und eröffnete im September 2013 wieder neu! Am 5. April 2014 feiert der Club um 22 Uhr die große Reopening Party! Das sollte man sich keinesfalls entgehen lassen – jede Menge Überraschungen (Drinks, Acts, Gogogirls) warten auf euch. Vier Ebenen besitzt die angesagte Diskothek. Goldfarbene Ledersofas stehen in fast jeder Ecke und geben dem Club seinen Namen! Zwei lang angelegte Barbereiche dienen den HipHop-Freunden als Platz zum Entspannen nach Schweiß treibendem Abgetanze. Auch Wand- und Deckenbereiche sind in Gold bzw. warmen Farbtönen gestrichen und vermitteln Wohlfühlatmosphäre. Hier legen angesagte DJs feinste Black Music auf.

Für Jazzer:

Jazzclub Unterfahrt, Einsteinstrasse 42, 81675 München (U-Bahn Max-Weber-Platz), Tel. 089-448 27 94, Homepage, Öffnungszeiten: Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr

Angebot: Hier gibt es fast jeden Tag Live-Jazz vom Allerfeinsten! Der in Szenekreisen bekannte junge kubanische Pianist Aruán Ortizkommt aus New York City tritt zum Beispiel am Freitag, dem 4. April in der Unterfahrt auf! Er hat bereits mit allen Jazzgrößen zusammengespielt und sein Album „Banned in London“ wurde bereits unzählige Male verkauft. In der Unterfahrt trifft sich die Jazzgemeinde Münchens und feiert hier in gemütlichem Ambiente tolle Feste. Das im Haus integrierte Restaurant bietet eine große Speisenauswahl wie Suppen, Salate, Waldpilze, Kuchen und natürlich jede Menge Drinks, um dann noch besser in die groovige Stimmung zu kommen … Preise: Weißwein ab 4,70 Euro, Radler 3,70 Euro und die Knabberschale kostet 3,50€.

Nightclub, Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, 80333 München, Tel. 089-21200, Homepage, Öffnungszeiten: Täglich 22.00 bis 3.00 Uhr

Angebot: Das Grandhotel bietet seinen Gästen aber auch Besuchern, die nicht im Hotel übernachten, einen tollen Jazzclub mit täglicher Live-Musik von bekannten Jazz- und Bluesmusikern. Sehr edles Ambiente mit dunklen Tönen und schönen Sofas und Ledersesseln. Das passende Ambiente für die „edle“ Jazzmusik. Hier trifft sich Jung und Alt zum gemeinsamen Jazzen. Vom 3. bis 5. April ist zum Beispiel die Münchner Partyband „Groovelords“ zu Gast. Neben jazzigen Elementen spielen hier auch Funk und Soul mit rein. Gute Laune Musik die eher etwas für die jüngeren Gäste ist … Die Preise halten sich im Rahmen.

Alle Clubs findet ihr auch nochmal im PRINZ-Location-Guide!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.