1 °C Do, 12. Dezember 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Klingt komisch, macht aber Spaß: Entdecke München mit dem Wohnmobil

Klingt komisch, macht aber Spaß: Entdecke München mit dem Wohnmobil

Eine Wohnmobiltour in die Großstadt klingt komisch? Wir zeigen dir, warum du für München trotzdem einmal ins rollende Hotel umsteigen solltest. 

Bei Camping denkst du nicht gerade an die großen Metropolen der Welt? Können wir verstehen. Trotzdem solltest du für München vielleicht eine Ausnahme machen, denn die Stadt lässt sich hervorragend mit dem Wohnmobil erkunden. 

München verfügt über ein hervorragendes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln und für einen Städtetrip ist es ohnehin stressfreier, wenn das Auto nach der Ankunft stehen bleiben kann und du auf Bus und Bahn umsteigst. Und die schönsten Sehenswürdigkeiten Münchens möchten sowieso zu Fuß entdeckt werden. 

München ist im gesamten Bereich des Mittleren Rings Umweltzone. Das bedeutet, dass Fahrzeuge nur mit gültiger grüner Plakette einfahren dürfen. Der Mittlere Ring selbst ist nicht von der Umweltzone betroffen. Wir empfehlen dir allerdings ohnehin, dir einen schönen Stellplatz an Stadtrand von München zu reservieren und anschließend das hervorragende Nahverkehrsnetz im gesamten Stadtgebiet zu nutzen. So kannst du nämlich ein wenig Naturfeeling mit dem Reiz der Großstadt kombinieren und München von seinen schönsten Seiten kennenlernen. 

Wohnmobilstellplätze sind an vielen Orten verfügbar. Eine Übersicht über die verfügbaren Stellplätze sowie Kontaktdaten für die Reservierung findet ihr zum Beispiel unter muenchen.de. Viele der Stellplätze verfügen über Strom und Wasser und könne tageweise oder auch länger gebucht werden. In maximal 20 bis 30 Minuten bist du mit Bus und Bahn bequem im Zentrum und kannst alle Schönheiten Münchens ganz ohne Parkplatzstress genießen. 

Die Kosten für einen Wohnmobilstellplatz liegen je nach Location zwischen 15 und 40 Euro pro Nacht. Die etwas weiter außerhalb gelegenen Campingplätze, zum Beispiel der beliebte Campingplatz am Langwieder See, sind sogar unter 10 Pro Wohnmobil und Nacht zu bekommen. In der Regel sind dabei das Fahrzeug und 2 Personen inbegriffen. Für jede weitere Person wird ein Aufpreis berechnet. Damit fährst du allerdings günstiger als in den meisten Hotels und Pensionen im Stadtgebiet und bleibst außerdem noch flexibel. 

Und warum empfehlen wir nun ausgerechnet einen Campingausflug nach München? Ganz einfach: Camping ist die beste Möglichkeit, um Ruhe und Erholung mit dem pulsierenden Leben der Großstadt zu verbinden. Wenn du dir tagsüber deine Dosis München gegönnt hast, lässt du den Abend ganz entspannt vor dem Wohnmobil ausklingen und genießt die Ruhe abseits vom städtischen Trubel. Interessante Kontakte gibt es beim Campingurlaub in München übrigens kostenlos obendrauf. Schließlich ist so ein Aufenthalt auf dem Campingplatz viel privater als eine Übernachtung im Hotel. Probier es doch einfach mal aus. 

Kaufen oder Mieten? 

Moderne Wohnmobile sind Wohnkomfort auf Rädern. Natürlich hat der mobile Ferienspaß auch seinen Preis. Für ein fabrikneues Wohnmobil werden Einsteigerpreise zwischen 30.000 und 40.000 Euro aufgerufen. Nach oben hin ist der Preisspanne natürlich keine Grenzen gesetzt. Hier kommt es darauf an, welche Ausstattung du dir wünschst und wie groß dein fahrendes Domizil sein soll. 

Auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt werden hochwertige Wohnmobile angeboten. Sie haben unter Umständen schon die eine oder andere Reise und ein paar Jahre und Kilometer auf dem Buckel, dafür sind sie preislich natürlich in einer deutlich erschwinglicheren Kategorie zu finden. Mit dem Anschaffungspreis allein ist es allerdings nicht getan. Hinzu kommen laufende Kosten für Wartung und Pflege, Steuer und Versicherung, Maut, Vignetten, Standgebühren und Treibstoff für die Reise und natürlich die Kosten für einen festen Stellplatz in der Heimat. 

Wenn das nötige Kleingeld für den Traum auf vier Rädern fehlt, wäre vielleicht eine Finanzierung eine echte Alternative. Aufgrund der hohen Anschaffungspreise vor allem bei Neuwagen ist es oft sogar möglich, ein Wohnmobil bis zu 120 Monate oder sogar darüber hinaus zu finanzieren. Einen schnellen Überblick über potenzielle Finanzierungsmöglichkeiten und die Konditionen einzelner Anbieter kannst du dir zum Beispiel über Vergleichsportale wie smava verschaffen. Viele Finanzierungsangebote lassen sich sogar ganz flexibel online abschließen.

Wenn du dich noch nicht fest binden möchtest, ist es natürlich auch möglich, ein Wohnmobil zu mieten. Je nach Saison können die fahrbaren Hotels tages- oder wochenweise gemietet werden. Die Preise variieren je nach Modell und Anbieter. Wer beispielsweise Mitglied im ADAC ist, kann bei einer Miete direkt über den Club ein paar Prozente sparen. 

Wenn du dich jetzt fragst, wann sich der Sprung von der Miete zum Kauf lohnt, haben wir natürlich einen guten Tipp für dich parat. Die wichtigste Entscheidungsgrundlage ist neben deinen finanziellen Möglichkeiten nämlich die Regelmäßigkeit, mit der du on the road sein möchtest. Wenn dir ein bis zwei Campingkurztrips im Jahr genügen, bist du mit einem gemieteten Wohnmobil vor allem bei kürzerer Reisedauer noch gut beraten. Falls du allerdings häufiger oder sogar länger als nur ein paar Tage im rollenden Hotel verreisen möchtest, lohnt sich meist ein Kauf. Ein einfaches Rechenexempel hat Martin Zöllner vom ADAC im Gespräch mit der Welt vorgestellt:

Wer mehr als sechs Wochen im Jahr mit dem Wohnmobil unterwegs ist, sollte aufgrund der Rentabilität über einen Kauf nachdenken. 

Aber Achtung: Parallel zur Suche nach dem passenden Wohnmobil für deine Reisefreuden solltest du dich auch um einen festen Platz kümmern, an dem du das Fahrzeug zwischen deinen Trips sicher und witterungsgeschützt abstellen kannst. 

Mit dem Wohnmobil zum Oktoberfest

München ist zwar das ganze Jahr über eine Reise wert, aber zum Oktoberfest platzt die Stadt bekanntlich aus allen Nähten, wenn Tausende zum größten Volksfest der Welt pilgern. Hotelzimmer im gesamten Stadtgebiet sind meist bis zu einem Jahr im Voraus restlos ausgebucht. 

Eine immer beliebtere Alternative ist deshalb das Camping zum Oktoberfest geworden. Mit dem Wohnmobil bleibst du unabhängig von überfüllten Hotels und kannst trotzdem den ganzen Trubel des Münchner Oktoberfestes in vollen Zügen genießen. 

Beliebteste Anlaufstelle für Oktoberfest-Camper ist der Campingplatz in München-Riem. Der Platz ist nur während des Oktoberfestes geöffnet und bietet seinen Gästen Stellplätze für rund 1.500 Wohnwagen und Wohnmobile. 800 Stellplätze sind sogar standardmäßig mit Stromanschluss ausgestattet. Das Beste ist allerdings die praktische Direktverbindung vom Campingplatz zum Oktoberfest. Direkt vor dem Platz findest du die U-Bahn-Haltestelle, die dich direkt ins dickste Getümmel fährt, und das ganz ohne Parkplatzsuche. Wenn du auf dem Oktoberfest eine zünftige Maß genießen möchtest, ist das dank öffentlicher Verkehrsmittel natürlich auch kein Problem. Tickets für die U-Bahn zum Fest kannst du direkt an der Campingkasse lösen. Wenn du länger als nur ein paar Tage bleibst, lohnt es sich, nach günstigen Kombitickets zu fragen. 

Camping zum Oktoberfest ist übrigens nicht nur günstiger als die meisten Hotels zu dieser Zeit, es macht auch mehr Spaß. Auf den einschlägigen Campingplätzen der Stadt findest du nämlich sofort Anschluss zu Gleichgesinnten und knüpfst nette Kontakte, die sich auch außerhalb der Festsaison lohnen könnten. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.