13 °C Mo, 21. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Oktoberfest feiern – nicht nur in München

Oktoberfest feiern – nicht nur in München

Wir zeigen Ihnen, wo Sie auch in Hamburg ein Oktoberfest der besonderen Art erleben können

Von Hamburg nach München zu reisen, ist nicht nur unglaublich zeitaufwändig, sondern mitunter auch recht teuer. Das berühmte Oktoberfest will dennoch niemand verpassen. Aus genau diesem Grund haben sich diverse Veranstalter in der Elbmetropole entschieden, ihre eigene Wiesn-Gaudi auf die Beine zu stellen. Wir zeigen euch, wo ihr 2019 am besten feiern könnt. 

Warum weit reisen, wenn man auch zu Hause Oktoberfest feiern kann? Hamburg.de hat sich auf die Suche nach den besten Oktoberfest Locations in Hamburg gemacht und ist tatsächlich fündig geworden. Nicht nur der Bürgermeister in München weiß, wie man ein ordentliches Fass Bier ansticht. Auch in Hamburg sind die Oberhäupter bestens mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe betraut. Das wohl größte Volksfest in Deutschland hat längst Wellen geschlagen und ist weit über die Grenzen hinaus extrem beliebt. Gäste reisen aus aller Welt an. Entsprechend voll wird es auf der Münchener Wiesn – und nicht nur das. Auch preislich gesehen eignet sich das Fest wohl eher für solche Gäste, die entweder gut verdienen oder das ganze Jahr auf diesen Event sparen. Wer das Wiesn-Flair zu Hause in Hamburg genießen will, der kommt definitive genauso auf seine Kosten. 

Oktoberfest von Mönckeberg bis Bergedorf

Die Oktoberfest-Events in Hamburg sind bereits seit Anfang September in vollem Gange. Noch bis zum Monatsende gehören Weißwürste, Maßbier und Volksmusik zum guten Ton der Elbmetropole. Eine der coolsten Locations ist das Karstadt Parkdach in der Mönckebergstraße. Hier herrscht noch bis zum 28. September Wiesn-Stimmung. 

Wer es gerne eine Nummer größer hätte, der entscheidet sich für das größte Hamburger Oktoberfest auf dem Frascatiplatz in Bergedorf. Die ganze Familie ist eingeladen, mitzumachen und zur Live Musik zu tanzen. Ein Jahrmarkt wurde ebenfalls aufgebaut, so dass selbst die Kleinsten auf ihre Kosten kommen. Höhepunkt ist ein Brillantfeuerwerk, auf das viele Hamburger schon jetzt mächtig gespannt sein dürften. 

In Norderstedt wird zwar nur am 27. September gefeiert, dafür jedoch in großem Stil. Veranstaltungsort ist wie schon in den letzten Jahren die TRIBÜHNE, der perfekte Ort für Kongresse, Messen und einmal im Jahr eben auch für das Münchner Oktoberfest, das bei den Norderstedtern offensichtlich sehr gut ankommt.

Feststimmung noch bis Oktober

Dass das Münchner Oktoberfest bevorzugt im September gefeiert wird, hat sich vor Jahren so eingebürgert. Hamburg feiert aber noch länger. So finden die Wandsbeker Wiesn beispielsweise bis zum 6. Oktober 2019 mit bayrischer Live Musik, Brezn sowie weiteren Köstlichkeiten statt. Genauso lange steigt die Gaudi am Hofbräuhaus an der Alster. Fassanstich ist am 21. September – mit echtem Oktoberfestbier. Wie spätestens jetzt klar sein dürfte, können es die Hamburger genauso gut wie die Münchner. Dem Original stehen die Events in der Hansestadt jedenfalls in nichts nach. Schenefeld zieht von 22. Bis 29. September mit. Die Veranstalter sorgen auch in der Region dafür, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene auf ihre Kosten kommen. Wer es noch bayrischer mag, ist in der Fischauktionshalle an der richtigen Adresse. Ab dem 4. Oktober beweist man hier bayrisches Kompetenzen, von denen sich einfach jeder überzeugen sollte. 

Was kostet das Hamburger Oktoberfest?

Die Preise können je nach Veranstaltungsort variieren, sind im Schnitt aber deutlich günstiger als in München. Wer schnell noch ein paar Euro ansammeln will, der kann sich auf Geldspielautomaten.com über Spiele wie Eye of Horus informieren. Gerade solche Slots machen es Spielern leicht, schnelle Gewinne zu kassieren. Mit dem richtigen Online Casino sollte auch die Auszahlung nicht länger als ein paar Tage dauern. Ob der Gewinn ins Oktoberfest in Hamburg fließt oder für andere schöne Dinge des Lebens ausgegeben wird, das entscheiden Spieler natürlich selbst. Dennoch möchten wir nochmals auf die Geheimtipps in Hamburg hinweisen, denn man könnte meinen, in den Betreibern fließt bayrisches Blut. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.