Mi, 22. Mai 2019 Uhr
Prinz.de  /  Musik  /  Madsen: Die Indie-Rock-Band im Interview

Madsen: Die Indie-Rock-Band im Interview

Letztes Jahr feierten Madsen mit einer Clubtour und einem Live-Album ihr zehnjähriges Jubiläum, nun ist mit „Kompass“ das neue Album erschienen.

Sie zeigen sich erneut von ihrer stärksten Seite! Madsen melden sich endlich mit neuen Songs zurück und haben am 14. August ihr neues Studioalbum „Kompass“ veröffentlicht. Zeit wird’s, schließlich gab es drei Jahre lang keinen neuen Madsen-Sound mehr zu hören! Doch das neue Album entschädigt die lange Wartezeit!

© PR
© PR
Bereits der Opener „Sirenen“, der auch als erste Single veröffentlicht wurde, besticht mit breiten Gitarrenriffs und gewaltigen Lyrics. Sebastian Madsen ist in Höchstform und schmettert nicht nur gut geschriebene Texte, sondern auch eingängige Gesangsmelodien ins Mikro. Songs wie „Küss Mich“, „Leichter“ oder der Titelsong „Kompass“ haben Hit-Potential und das Zeug, sich in die lange Reihe erfolgreicher Singles wie einst „Du schreibst Geschichte“ einzureihen. Die Kompassnadel dreht sich wild, denn die Songs lassen sich nicht auf einen Themenkreis oder ein Genre beschränken. Trotzdem wirkt das Album nicht wahllos zusammengestellt. Was man spürt, ist die Energie und die Qualität. Letztere wurde auch durch die Kollaboration mit Moritz Enders und Simon Frontzek gewährleistet. Beide sind namenhafte Produzenten, Studionerds und Freunde analoger Aufnahmetechnik. Und das hört man auf „Kompass“ – ein Vintage-Album in der Produktion, ein modernes im Hörgenuss. So dreht sich das Album wohl auch um die Flucht aus der digitalen Welt oder um das einfache Leben im Schweren und darum, dass Küsse immer besser sind als Worte.

Madsen ist eine Band, die vieles ist: Komisch, ernst, unzähmbar, ein Garant für Leichtigkeit und Angstfreiheit. Ihr Witz erhält zwischen den Zeilen immer wieder Einzug. Doch nicht nur da: Der Premiumbox des Albums liegt ein Kochbuch nebst Schürze bei. Trotzdem ist „Kompass“ kein Quatschalbum, sondern ein Werk, dem man die Spielfreude anmerkt. Wir trafen Madsen auf ein Gespräch in Berlin und sprachen über das neue Album, den Entstehungsprozess und fragten auch nach ihren Lieblings-Restaurants in Berlin und Hamburg. Was wir mit der Band erlebt haben, seht ihr hier:

Im Herbst sind Madsen auf Tour:

Dienstag 27.10.2015 Hannover Capitol
Mittwoch 28.10.2015 Magdeburg Altes Theater
Donnerstag 29.10.2015 Münster Skaters Palace
Samstag 31.10.2015 Berlin Columbiahalle
Sonntag 01.11.2015 Köln E-Werk
Dienstag 03.11.2015 Frankfurt Batschkapp
Mittwoch 04.11.2015 München Backstage 
Samstag 07.11.2015 Kaiserslautern Kammgarn
Dienstag 10.11.2015 Dresden Alter Schlachthof
Mittwoch 11.11.2015 Hamburg Große Freiheit 36

weitere Termine folgen…

Mehr Infos zur Band gibt es auch auf der offiziellen Homepage oder auf der Facebook-Fanpage!