18 °C Sa, 19. September 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Frische vom Waldboden: Pilzgenuss in Düsseldorf

Frische vom Waldboden: Pilzgenuss in Düsseldorf

Düsseldorf ist kein typisches Pilzsammler-Paradies, aber wenn ihr ein bisschen raus fahrt, z.B. in die Eifel, ins Sauerland oder das Bergische Land, könnt ihr eure Pilzkörbchen voll machen. Für alle, die nicht so weit fahren haben wir ein paar Restaurants zusammengesucht, die leckere Pilz-Gerichte auf der Karte haben. Außerdem zeigt PRINZ euch pilzkundliche Ausflüge.

PRINZ Tweet

Restaurantempfehlungen

Schwan

Sternstr. 50/Ecke Duisburger Str., 40479 Düsseldorf, Tel. 49769959, Mo-Sa 8:30-0. So 9:30-0 Uhr, schwan-restaurant.de

Zusammen mit ihrem Mann Martin Rapp betreibt Kerstin Rapp-Schwan einige Restaurants. Begonnen hat die Gastronomiegeschichte der kleinen „Schwan-Kette“ schon im Jahre 2001 und setzt sich bis heute erfolgreich fort. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Lieferanten und Partnern, wie zum Beispiel der Traditionsmetzgerei Schlösser, sind bei der Einhaltung von einheitlichen Qualitätsstandards ein wichtiger Faktor für die Inhaber. Auch eine saisonal angepasste Karte spielt in ihre Sicht von Qualität mit rein. Da wir uns in der Pilz-Saison befinden gibt’s auf der Abendkarte z.B. einen „Kürbis-Steinpilz Förster Geselle“ eine Knusper-Tasche gefüllt mit Steinpilz-Kürbis-Ragout, Tomaten und Sommerlauch dazu hausgemachte Kartoffel-Saltimbocca mit Schwarzwälder-Schinken und eine marktfrische Salatgarnitur. Die Hauptrolle auf der Schwan-Karte spielen aber diverse Burger und selbstgeklopfte Schnitzel mit Pommes und Co. Außerdem locken ein tägliches Frühstücksbuffet und eine extra Karte für die kleinen Gäste Jung und Alt gleichermaßen in die Wohlfühlatmosphäre des Schwans, die sich als eine gute Mischung aus Alt und Neu präsentiert. Schwarz-weiß gerahmte Fotografien, Spiegel in Barockrahmen, elegante Kronleuchter an der Decke, sowie Mobiliar in warmen Farben laden zum Verweilen ein.

Zum Bruderhaus

Fährstr. 237, 40221 Düsseldorf, Hamm, Tel. 43636353, Di-Sa 12-15 und 17-23, So 12-0 Uhr, zum-bruderhaus.de

Pilzkundliche Ausflüge

Bei den Führungen des Düsseldorfer Gartenamtes handelt es sich nicht um die Sammlung von Speisepilzen. Eher werden alle Pilze und deren Besonderheiten unter die Lupe genommen und es werden auf die Unterschiedsmerkmale von genießbaren und ungenießbaren Pilzen hingewiesen. Alle Führungen werden ausschließlich von Experten geleitet. So ist z.B. Dr. Regina Thebud-Lassak promovierte Diplom-Biologin mit dem Studienschwerpunkt Botanik. Sie leitet seit mehr als 30 Jahren pflanzen- und pilzkundliche Exkursionen. Die Führungen finden bei jeder Witterung statt und dauern rund 2 Stunden.Es wird eine kleine Gebühr pro Person erhoben. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine rechtzeitige Anmeldung für die Führungen erforderlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.