3 °C Di, 24. November 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Frische vom Waldboden: Pilzgenuss in Stuttgart

Frische vom Waldboden: Pilzgenuss in Stuttgart

Trüffel, Steinpilze, Morcheln: Die noblen Stuttgarter Gourmet-Adressen bieten ihren Gästen natürlich nur das Erlesenste, was der Waldboden zu bieten hat. Und wer sich selbst mal am Pilzragout versuchen will, der kann – mit etwas Vorsicht – die Zutaten in und um Stuttgart einfach selbst sammeln. PRINZ weiß, wo’s die leckersten Pilzgerichte im Städtle gibt.

PRINZ Tweet

Pilze sammeln

Falls ihr selbst Pilze sammeln wollt: Hier gilt äußerste Vorsicht. Am besten ihr macht einen Pilzbestimmungskurs, angeboten zum Beispiel von den Pilzfreunden Stuttgart. Wenn ihr dann genau wisst, wie ihr euch mit dem cremigen Pilzragout nicht vergiftet, könnt ihr euch im Meinhardter Wald bei Heilbronn im weitläufigen Schönbuch südlich von Stuttgart, rund um die Bärenseen oder beim Haus des Waldes auf der Waldau glücklich sammeln.

Restaurants mit Pilzgerichten

Goldener Adler

Schwäbisches Kleinod am Marienplatz: im Goldenen Adler wird nur Hochwertiges kredenzt, raffiniert zubereitet und im stilvollen Ambiente serviert. Hier legt man natürlich Wert auf saisonale Klassiker. So wartet im Frühsommer zur Spargelzeit hauchzarter Spargel mit Kräuterflädle und einer Sauce Hollandaise zum Niederknien. Wie es der Wechsel der Jahreszeiten so will steht Anfang Herbst allerlei mit Pilzen auf dem Menü: Das Pilzragout mit Salat und hausgemachten Brezelknödeln klingt ebenso verführerisch wie Maisplätzchen mit Trüffeln und Tomatenspinat. Und das Beste: Ihr könnt euch sicher sein, dass es hier schmeckt. Tipp: Lasst euch von den versierten Chefs einen Wein zum Dinner empfehlen.

Il Quinto Quarto

Italienische Küche in ihrer erlesensten Form: Das Il Quinto Quarto kann mehr als nur Pizza und Pasta. Mit Leidenschaft und Begeisterung bringt Attila Caprano, wie schon vor ihm sein Vater, die kulinarischen Tradtionen der Toskana, Umbriens und der Emilia Romagna auf den Tisch. Zur charakteristischen Cucina Italiana gehören natürlich neben Spaghetti auch Fleisch- und Fischgerichte. Der italienische Chefkoch serviert eben alles, was die Saison so hergibt. Bei der liebevollen Auswahl an Zutaten, die sich am Wechsel der Jahreszeiten orientiert, dürfen natürlich Pilzspezialitäten nicht fehlen. Auch für seine hervorragenden Trüffel ist das Lokal bekannt. Aber auch Gerichte des sogenannten „fünften Viertels“ (Il Quinto Quarto), das heißt Innereien, kommen auf den Teller. Übrigens erwartet euch das alles im schön sanierten Jugendstilhaus und mit einer großen Portion südländischer Gastlichkeit.

Krone Uhlbach

Hier kocht der Chef noch selbst:  Seit 1986 bereitet das Ehepaar Walter und Maria Engel ihren Gästen lukullische Genüsse direkt im Herzen von Stuttgart-Uhlbach zu. Auf dem Speiseplan steht hier fast ausschließlich Schwäbisches. Handgeschabte Spätzle zum zarten Rostbraten und einem feinen Sößle werdet ihr hier ebenso finden wie g’schmelzte Maultaschen oder Schweinelendchen mit krossen Röstkartoffeln. Speisekarte wird natürlich, wie es sich gehört, durch saisonale Spezialitäten ergänzt. Je nach Jahreszeit kommen dann heimischer Spargel, Wild- und Pilzgerichte auf den Tisch. Dazu wird natürlcih das passende Viertele gereicht. Toll: Den Saal des Hauses könnt ihr für eine Feier für bis zu 90 Personen mieten.

Viel Spaß und guten Appetit wünscht PRINZ!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.