11 °C Mi, 22. Mai 2019 Uhr
Prinz.de  /  Gastro  /  Himmlisch scharf: Die beste Currywurst in Stuttgart

Himmlisch scharf: Die beste Currywurst in Stuttgart

Ob im schicken, urbanen Restaurant oder in der urigen Imbissbude nebenan – Stuttgarts Currywürste haben einiges zu bieten. PRINZ kennt eure Currywurst-Hotspots.

Pikant muss sie sein. Und etwas scharf natürlich. Die perfekte Currywurst muss jeder für sich selbst entdecken, aber hier sind ein paar Imbiss-Buden in Stuttgart, an denen ihr mit der Suche beginnen solltet.

Brunnenwirt 

© dirkr:iStock
Der Kult-Imbiss! Hier trefft ihr auf ein illustres Publikum von Nachtschwärmern, Stadtnasen und Szeneleuten. Mitten im umtriebigen Leonardsviertel, in Stuttgarts Mini-Rotlichtdistrikt, schmeckt die Curry Spezial besonders gut. Wegen dieser pikant gewürzten Wust treffen sich hier zu später Stunde einfach alle, die noch etwas Hunger haben. Über den Tresen wird allerlei Fettiges gereicht: neben Currywurst gibt’s auch schwäbisches Fastfood wie Fleischküchle, Leberkäse oder einfach nur eine Portion Pommes. Unter Umständen müsst ihr bei großem Andrang schon mal ein paar Minuten warten – aber der Service bleibt trotzdem charmant bis spät in die Nacht, natürlich immer mit Ecken, Kanten und einem gepfefferten Spruch auf den Lippen.

Curryteria

Zünftige Mittagspause: Martin Röckers kleiner Imbissstand im Vaihinger Industriegebiet ist eigentlich eine kleine urige Hütte – in der stets viel Betrieb ist. Hierher kommen zumeist Anzugträger und Bauarbeiter, die hier oben arbeiten und sich zur Mittagszeit ihre Burger oder die Currywurst schmecken lassen. Täglich frisch sind die herzhaften Mahlzeiten zubereitet. Besonders lecker: die Currywurst Spezial mit Ketchup, Mayo und hausgemachter scharfer Soße mit Brötchen. Die Burger gibt’s klassisch als Cheeseburger oder Hamburger, aber auch mit knackigem Speck als French-Burger mit gebackenem Camembert und Preiselbeeren, als Fitness-Burger mit Putensteak im Kornbrötchen mit Parmesan-Frischkäse, Rucolasalat und Balsamico-Dressing oder aber als fleischlose Variante. Pommes und Salat gibt’s auch. Und alles zu moderaten Preisen. Guten Appetit!

Mehr Infos findest du hier.  

Martha’s 

Der Slow-Food-Imbiss: Martha’s Würste für die Currywurst sind vom Schwäbisch Hällischen Landschwein, die Currysoße ist natürlich selbstgemacht nach eigenem Hausrezept – mit hochwertigen Currymischungen in klassisch und scharf. Ihr könnt Curry Spezial von der „Oberländer“ mit Mayonnaise und frischen Zwiebeln, oder Currywurst von der „Roten“ ordern. Das schwäbische Bauernbrot, das es zur Wurst gibt, ist von einer Stuttgarter Bäckerei, und sogar die Gewürzmischung für die Pommes ist hausgemacht. Übrigens: die Schwäbisch Hällischen Landschweine leben artgerecht, bekommen hofeigenes Getreide, kein gentechnisch verändertes Futtermittel oder Antibiotika. Bei Martha ist es wichtig, dass die Zutaten aus der Region kommen und alles ohne Geschmacksverstärker auskommt. Flammkuchen und Belgische Waffeln gibt’s auch.

Tobi’s

Die Klassiker mitten in der Stuttgarter City: Bei tobi’s, vormals todi’s, schmecken die regionalen Originale einfach lecker und deftig. Vor allem nach dem anstrengenden Stadtbummel oder vor dem Kinobesuch. Die typische Currywurst im Brötchen gibt’s als original, scharf oder fruchtig. Die Sauce ist feurig und angenehm pikant – so wie sie sein muss. Die Currywurst gibt’s auch mit Pommes, für Veggis stehen unter anderem Allgäuer Käsespätzle auf der Karte und es gibt Maultaschen in allen Variationen zum Beispiel als Caprese mit Tomate und Mozzarella oder Schnitzel Tessin mit Schinken und Käse überbacken. Beim Bestellen gibt’s eine Tischnummer und ihr könnt drinnen und sommers auch draußen an den schicken Holztischen auf euren frischen Imbiss warten. Der wird euch im urbanen und modernen Ambiente, in braun und orange, serviert. Alles gibt’s natürlich auch to go. Übrigens: Man munkelt, dass es hier die beste Currywurst Stuttgarts gibt.

Udo’s Snack 

Das hat Tradition: Schon seit gut 30 Jahren brät Udo’s Snack Pommes, Burger, Würstchen und Co. – ein Imbiss, wie er im Buche steht eben. Mit Stehtischen, schnellem, preiswertem Essen bis spät in die Nacht. Das Publikum ist ganz gemischt, alt und jung, Studenten, Nachtschwärmer, Familien und Szeneleute treffen hier am Tresen aufeinender. Und der Burger schmeckt hier so gut wie jedem. In gut zehn Varianten gibt’s ihn hier ‒ ob mit Ei, Ananas, scharf oder ganz normal, riesengroß, mit Gemüsebratling oder Pute. Currywurst, die gute alte Rote oder eine Oberländer gibt’s natürlich auch. Die würzige Currysoße nach Art des Hauses ist köstlich. Die Pommes sind übrigens handgeschnitzt.