13 °C Di, 22. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Dinge, die du in Stuttgart essen musst

Dinge, die du in Stuttgart essen musst

Leckeres Schwabenländle! Welche Gerichte ihr in Stuttgart gegessen haben müsst, lest ihr hier!



Stuttgart ist die Hauptstadt des Schwabenlandes und auch wenn nicht alle den Dialekt so super finden, geschweige denn verstehen, das Essen hier ist lecker – da sind sich alle einig! Was ihr in Stuttgart gegessen haben müsst, lest ihr hier.

Schmankerl, die das Ländle zu bieten hat:

Maultaschen

Das schwäbische Sinnbild für Essen sind eindeutig die Maultaschen. Die mit Fleisch gefüllten Teigtaschen werden auch liebevoll „Herrgottsbscheißerle“ genannt. Mönche des Klosters Maulbronn (daher auch der Name Maultasche) wollten in der Fastenzeit vor dem Herrgott das Fleisch verstecken und packten es kurzerhand in diese Teigtaschen, das Herrgottsbscheißerle war geboren. Heute gibt es sie auch in vegetarisch und können je nach Gusto gefüllt werden, wenn man sie selbst herstellt. Wie man sie zubereitet ist jedem selbst überlassen: Klassisch in der Brühe oder mit Kartoffelsalat, im Auflauf auf dem Salat oder gar als Maultaschen-Burger!

© Instagram.com

© crisis7 via Instagram

Brezeln

Jeder Bäcker hat sie: die leckeren Laugenbrezeln! Perfekt als Frühstück oder zwischendurch, Brezeln sind einfach super. Auf der Stuttgarter Königstraße werden diese sogar in kleinen „Brezelhäuschen“ verkauft.

© Instagram.com

© piaambrosius via Instagram

Schwäbischer Zwiebelrostbraten

Zartes Rumpsteak, medium gebraten und jede Menge Röstzwiebeln oben drauf. Fleischige Perfektion!

© Instagram.com

© stevengarciade via Instagram

Apfelküchle

Für die Naschkatzen unter euch hat die schwäbische Küche natürlich auch etwas zu bieten, nämlich Apfelküchle! Die leckeren Küchlein werden mit Vanillesauce oder gerne auch mit Vanilleeis serviert.

© Instagram.com

© lenassoulfood via Instagram

Flädlesuppe

Ihr hattet am Vortag Pfannkuchen und habt noch ein paar der Fladen übrig? Perfekt um eine Flädlesuppe zu machen. Einfach einrollen, in Scheiben schneiden und in eine Brühe geben.

© Instagram.com

© christophamend via Instagram

Schwäbischer Kartoffelsalat

Der schwäbische Kartoffelsalat ist der beste und dabei doch so simpel! Die Kartoffeln werden klassisch nur mit Fleischbrühe, Essig, Zwiebeln, Senf und zum Schluss mit Öl angemacht.

© Instagram.com

© verdprimerabtv via Instagram

Kässpätzle

Käse kann es nie genug geben, erst recht nicht, wenn er sich auf Spätzle befindet! Zusammen mit Röstzwiebeln ein absolutes Muss, wenn man die schwäbische Küche probieren möchte.

© Instagram.com

© 96cool_generation via Instagram

Saure Kutteln

Okay, ob dies eine Delikatesse ist, sei mal dahingestellt. Einige lieben sie, andere finden sie eklig. Was dem Schotten sein Haggis, sind den Schwaben seine Sauren Kutteln.

© Instagram.com

© yesiamnoah via Instagram

Linsen mit Spätzle und Saiten

Das schwäbische Essen schlechthin! Deshalb wohl auch der absolute Top-Kandidat wenn es um Kantinen-Essen geht: Linsen mit Spätze und Saiten. Simpel und trotz des Überangebots immer wieder lecker!

© Instagram.com

© cafe_treppe via Instagram

Ofenschlupfer

Das Dessert ist ein Brotauflauf und wird meist mit kleingeschnittenen Äpfeln zubereitet und Vanillesauce serviert. Warm aus dem Ofen schmeckt es natürlich am besten! Ofenschlupfer mit Kirschen nennt man Kirschmichel.

© Instagram.com

© elfephant via Instagram

Gaisburger Marsch

Zum Schluss noch eine Suppe: Der Gaisburger Marsch präsentiert sich mit frischen Zutaten, Rindfleisch und – wer hätte es gedacht – den schwäbischen Spätzle! Vielseitig einsetzbar, diese Nudel!

© Instagram.com

© w.strapinski via Instagram

PRINZ wünscht guten Appetit!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.