Die Stadt gehört UNS.

Studieren in Stuttgart: Treffpunkte, Wohnungssuche & Wissenswertes

Zum Studieren gehört viel mehr als der passende Campus – wir zeigen euch, wo ihr mit euren (zukünftigen) Kommiliton*innen auf bestandene Prüfungen anstoßen könnt, was ihr über die Wohnungssuche in Stuttgart wissen müsst und was unsere geliebte Stadt ausmacht.

Max-Kade Wohnheim Stuttgart
Nach der Uni wird auf der Dachterrasse des Max-Kade Wohnheims gefeiert

Stuttgart ist zwar nicht als Studierendenstadt bekannt, hat für seine 60.000 Studis aber trotzdem so einiges zu bieten. In der Landeshauptstadt gibt es sieben öffentliche Hochschulen, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind. Die größte Hochschule ist die Universität Stuttgart mit zwei verschiedenen Standorten in der Stadtmitte und in Vaihingen. Das Studienangebot der Universität Stuttgart umfasst über 160 Bachelor- und Masterstudiengänge.

An der Universität Hohenheim beschäftigt ihr euch im schönen Hohenheimer Schloss vor allem mit Natur- und Agrarwissenschaften. Wer lieber kreativ sein möchte, ist an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste oder der Hochschule der Medien gut aufgehoben. Bei dem vielseitigen Studienangebot im Kessel ist euer Traum-Studiengang bestimmt dabei.

Treffpunkte für Studierende zum Freunde treffen, Feiern oder Lernen

Das Max-Kade Wohnheim – Feiern über den Dächern Stuttgarts

Max Kade Wohnheim Stuttgart

Nur einige Meter vom Stadtmitte Campus der Universität Stuttgart steht das berüchtigte Max Kade Wohnheim. In dem 15-geschössigen Hochhaus sind ausschließlich Studierende zu Hause. Die Zimmer in den Wohngemeinschaften werden von dem Studierendenwerk Stuttgart gestellt und sind sehr beliebt. Auf der Dachterrasse und im obersten Stockwerk des Wohnheims finden jeden Mittwoch Partys statt. Hier blickt man beim Feiern über die Dächer Stuttgarts. Um hineinzukommen muss man allerdings entweder selbst in dem Haus wohnen oder sich von den Bewohner*innen auf die Gästeliste setzen lassen. Ein Grund mehr also, während des Studiums Kontakte mit den Kommiliton*innen zu knüpfen!

Der Treffpunkt mit Aussicht: die Karlshöhe

Karlshöhe Stuttgart

Der Kessellage sei Dank gibt es in Stuttgart zahlreiche Treffpunkte mit einer herrlichen Aussicht über die Stadt. In der Nähe des Marienplatzes befindet sich zum Beispiel die beliebte Karlshöhe. Der 344 Meter hohe Aufstieg hat es in sich, aber oben angekommen werdet ihr mit einem tollen Panorama über Stuttgart Mitte und Süd belohnt. Auf der Karlshöhe könnt ihr zwischen Weinreben und Bäumen picknicken oder euch im Biergarten „Tschechen & Söhne“ ein Radler genehmigen.

Hotspot für Bars & Kneipen: der Hans-im-Glück-Brunnen

Hans im Glück Brunnen Stuttgart

Das Gebiet um den Hans-im-Glück-Brunnen gilt als das Bermuda Dreieck zum Ausgehen in Stuttgart. Auf dem Platz mit den zahlreichen Bars und Kneipen treffen sich viele Studierende zum Trinken, Feiern und draußen sitzen. Im Kottan, Platzhirsch und Mata Hari ist immer was los. Hier trefft ihr garantiert auf mindestens ein bekanntes Gesicht aus eurer Hochschule. Vom Hans-im-Glück-Brunnen aus lässt es sich prima in einen der Clubs in der Innenstadt weiterziehen. Aber auch tagsüber bezaubert der Platz mit seinem Charme und lädt zu einem Kaffee und Frühstück mit euren Freunden ein.

Unschlagbare Preise und ein vielseitiges Programm im Unithekle

Unithekle Stuttgart

Von Studierenden für Studierende – unter diesem Leitmotto steht die Campus-Bar Unithekle in Vaihingen. Zu freundlichen Preisen für den studentischen Geldbeutel könnt ihr hier ein Feierabendbier und diverse andere Getränke zu euch nehmen. Auf der Speisekarte stehen außerdem leckere Snacks für den kleinen Hunger wie Suppen oder Burger. Neben den Partys bietet das Unithekle ein vielseitiges Abendprogramm: Hier könnt ihr euch beim Bierpong-Turnier, dem Bierdiplom oder dem Pub-Quiz vor euren Kommiliton*innen beweisen. Für diejenigen, die selbst eine Feier veranstalten wollen, ist das Unithekle übrigens auch zu mieten.

Lernen in der spektakulären Stadtbibliothek

Stadtbibliothek Stuttgart

Ja, auch Hausarbeiten schreiben oder auf Klausuren lernen gehört zum Studium dazu. In der Stuttgarter Stadtbibliothek am Mailänder Platz hinter dem Hauptbahnhof geht das besonders gut. Die 2011 eröffnete Bibliothek gilt als eine der schönsten in Europa. Das offene und helle Innengebäude strahlt Ruhe aus und lädt zum Verweilen ein. Auf den Etagen gibt es viele Nischen mit Tischen, die ihr sogar reservieren könnt. Eure wohlverdienten Pausen könnt ihr auf der Dachterrasse oder im Café “Lesbar” mit Blick auf die Stadt verbringen.

Strandfeeling auf dem Unigelände: der Campus Beach

Campus Bech Unigelnde Vaihingen

Raus aus der Uni und ab an den Strand – auf dem Vaihinger Campus ist das möglich. Im Herzen des Geländes ist nämlich die Campus Beach Bar. Mit dem Sand unter euren Füßen könnt ihr hier in den Liegestühlen entspannen und die Sonne genießen. Zu unschlagbaren Preisen schenken die ehrenamtlichen Mitarbeitenden Bier und andere Getränke aus. Außerdem organisiert die Studierendenvertretung stuvus zahlreiche Events wie DJ-Sessions, Open-Air-Kino oder Poetry Slams. Jeden Dienstagabend wird gemeinsam gegrillt. Die Campus Beach Bar hat bei gutem Wetter montags bis samstags von 13:00 – 21:00 Uhr geöffnet.

Die Wohnungssuche in Stuttgart

Wohnungssuche in Stuttgart
Die Studentenwohnheime am Allmandring in Vaihingen sind von Natur umgeben

Es ist kein Geheimnis: eine bezahlbare Wohnung in Stuttgart zu finden ist eine echte Herausforderung. Im Jahr 2022 belegte die schwäbische Landeshauptstadt den dritten Platz im Ranking für die höchsten Mietpreise in Deutschland. Laut einer Erhebung der Seite wg-suche.de betrug die durchschnittliche Warmmiete für ein WG-Zimmer in Stuttgart im Jahr 2020 knapp 550 Euro pro Monat. Die Preise hängen stark von der Lage ab. Meistens gilt: je näher an der Innenstadt, desto teurer ist auch der Wohnraum.

Am Günstigsten lebt es sich in einem der sieben studentischen Wohnheime. Das Studierendenwerk bietet 5600 Wohnplätze in 31 studentischen Wohnheimen in Stuttgart und der Umgebung an. Darunter ist auch das oben genannte Max-Kade-Wohnheim in der Innenstadt. Bei Interesse solltet ihr euch am besten so früh wie möglich dafür bewerben, um eure Chancen auf einen Platz zu erhöhen.

Wissenswertes über die schwäbische Landeshauptstadt

In Stuttgart wird Kehrwoche gemacht

Kehrwoche-Schild Stuttgart
Das Kehrwochenschild zeigt euch, wann ihr mit dem Putzen dran seid

Wenn das berüchtigte Kehrwochen-Schild vor eurer Wohnungstür hängt, wisst ihr, es ist wieder Zeit das Treppenhaus und die Straße sauber zu machen. In Baden-Württemberg ist es nämlich üblich, dass gemeinschaftlich genutzte Bereiche von allen Bewohner*innen abwechselnd gereinigt werden. Jede Woche wandert das Kehrwochenschild zu einer anderen Partei des Hauses, die dann für die Treppenhausreinigung auf der jeweiligen Etage zuständig ist. Die schwäbische Tradition solltet ihr lieber gewissenhaft ausführen, wenn ihr keinen Ärger wollt!

Die ewige Großbaustelle Stuttgart 21

Stuttgart 21 Baustelle
Hinter dem alten Hauptbahnhofsgebäude versteckt sich die Großbaustelle

Das umstrittene Bauprojekt Stuttgart 21 macht die Umgebung um den Hauptbahnhof seit 2009 zu einer Großbaustelle. Mit steigenden Kosten und einer mehrfachen Verschiebung der Frist sorgt es landesweit immer wieder für Aufsehen. Ursprünglich auf 2020 angesetzt, soll die Fertigstellung nach aktuellem Stand erst zum Jahresende 2025 erfolgen. Von dem neuen Tiefbahnhof sollen die Fahrgäste durch kürzere und schnellere Verbindungen z.B. nach Ulm profitieren. Um zum Hauptbahnhof zu gelangen müsst ihr momentan allerdings mehr Zeit einplanen. Die Gleise sind aufgrund der Baustelle nur über einen Umweg zu Fuß zu erreichen. Dafür könnt ihr auf der Strecke zu den Zügen einen exklusiven Blick auf die riesige Baustelle werfen.

Schreibe einen Kommentar